Mi, 22. August 2018

Falkert

17.04.2018 16:02

Trotz des Schneesturms

Regen und Sturm haben die „Wetterfrösche“ angekündigt, das schreckte Roland Sitar bei dieser Kurztour aber nicht ab.

Den ganzen Winter lang versuchten wir, für eine gemeinsame Skitour einen Termin zu finden. Vergeblich. Und als es endlich klappte, spielte das Wetter in den Bergen ganz und gar nicht mit. Rolands knapper Kommentar: „Es könnte ja noch schlechter sein!“ Der Automatisierungstechniker, der bei Flex in Althofen jobbt, zog die Felle auf seine Skier auf und stapfte los. Für unsere Schlechtwettertour hat sich der Kötschach-Mauthener den 2308 Meter hohen Falkert ausgesucht. Und gleich vorweg: Schnee liegt noch massenhaft hoch in den Bergen. Unsere Kurztour startet direkt am Ufer des noch zugefrorenen Falkertsees und führt uns durch das kleine Sonntagstal hinauf auf die Falkertscharte, von wo wir trotz Schneesturms den beliebten Tourengipfel in Angriff nehmen. Für den 51-Jährigen gar kein Problem, immerhin zieht es ihn regelmäßig mit Tourenskiern im Winter oder dem Mountainbike im Sommer in die Berge. Nach rund eineinhalb Stunden sind wir wieder zurück beim Auto und damit auch im Trockenen.

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.