Sa, 21. Juli 2018

Auto in Vbg geklaut

28.03.2018 14:13

Teenager liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Eine Verfolgungsjagd hat sich am Sonntagnachmittag ein 14-jähriger Autofahrer mit der Polizei in Vorarlberg geliefert. Dabei überquerte er etwa die L190, ohne auf den Querverkehr zu achten, und fuhr mit mindestens 120 Stundenkilometern durch Ortsgebiet. In einem Waldstück wurde er schließlich angehalten. Das Auto hatte der Jugendliche bereits in der Nacht von seiner Mutter entwendet.

Die Polizei wurde gegen 13 Uhr davon informiert, dass ein jugendlicher Pkw-Lenker in Rankweil (Bezirk Feldkirch) auf dem Parkdeck des Einkaufszentrums „Passage 22“ sogenannte Burnouts fabriziere - sprich, er ließ die Reifen ordentlich qualmen. Im Auto säßen zudem noch weitere Minderjährige. Als die Polizeistreife an Ort und Stelle eintraf, flüchtete der 14-Jährige sofort mit dem Fahrzeug mit weit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung der Landesstraße L190.

Vier Streifen als Verfolger
Diese überquerte er, ohne auf den Querverkehr Rücksicht zu nehmen. Durch das Ortsgebiet von Meiningen flüchtete er Polizeiangaben zufolge mit mindestens 120 Stundenkilometern. Erst auf einem Forstweg in einem Waldstück im Gebiet von Feldkirch-Gisingen gelang es den vier mit Blaulicht und Folgetonhorn nachfahrenden Streifen den Jugendlichen zu stoppen und festzunehmen.

Auto von Mutter geklaut
Wie sich herausstellte, hatte der 14-Jährige aus Andelsbuch im Bregenzerwald bereits gegen Mitternacht den Pkw seiner Mutter entwendet und war bis zu seiner Festnahme damit umhergefahren. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch und der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.