Mo, 16. Juli 2018

Polizisten als Helden

06.03.2018 09:30

Hund „Shaggy“ aus Eiswasser gerettet

Dass „Shaggy“ auch seinen 17. Hundegeburtstag noch feiern kann, verdankt er Susanna G. und Christoph G. vom Polizeiposten in Ebreichsdorf, Bezirk Baden. Die Uniformierten zögerten keinen Moment, als sie den Vierbeiner hilflos im Piesting-Werkskanal treiben sahen, und zogen den Vierbeiner aus dem eiskalten Wasser.

Dramatische Szenen Montag Früh in Ebreichsdorf: Beim Gassigehen mit ihrem Hund sah eine Frau einen anderen Vierbeiner, der vergeblich versuchte, aus dem Eiswasser des Piesting-Kanals zu gelangen. “Shaggy“, so heißt der mit 16 Jahren fast blinde und taube bellende Unglücksrabe, war ins Bachbett gefallen. Die Spaziergängerin schlug Alarm.

Polizisten zögerten keine Sekunde
Wenig später trafen Revierinspektor Christoph G. und Inspektorin Susanna G. vom örtlichen Polizeiposten ein. „Der Hund im Wasser war bereits total entkräftet, fand keinen Halt am vereisten Ufer“, schildern Beobachter. Der Polizist und seine Kollegin rutschten ohne zu zögern über die Böschung und konnten mit vereinten Kräften “Shaggy“ in Sicherheit bringen. “Zum Dank gab‘s zu den nassen Füßen auch noch eine kalte Dusche, als ‘Shaggy‘ kräftig das Fell ausschüttelte“, schmunzelten die beiden Retter.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).