Sa, 23. Juni 2018

Auto rast über Klippe

20.02.2018 09:15

30-Meter-Absturz nahezu unverletzt überlebt

Ein Autofahrer im australischen Sydney hat wohl mehrere Schutzengel gehabt: Der Mann stürzte von einer 30 Meter hohen Klippe und überlebt nahezu unverletzt, er konnte sich sogar selbst aus dem Fahrzeug befreien.

"Dieser Mann kann sich wirklich glücklich schätzen. Es ist ein Wunder, dass er nur mit leichten Schrammen davonkam", sagte ein Sanitäter gegenüber dem "Sydney Morning Herald".

Mitten im Gebüsch gelandet
Der Mittsechziger durchbrach im Norden der australischen Millionenmetropole am Dienstag mit seinem Geländewagen eine Absperrung und landete mitten im Gebüsch. Nachdem er sich selbst aus dem Wrack befreit hatte, wartete er am Straßenrand auf die Einsatzkräfte.

Während sich Spezialkräften um die Bergung des Fahrzeuges kümmerten, wurde der Mann zur Sicherheit ins Royal North Shore Hospital gebracht.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.