Fr, 22. Juni 2018

AutoScout24-Studie

20.02.2018 09:02

Fast jeder Vierte hat beim Autofahren Handy am Ohr

Fast jeder Vierte hat beim Autofahren das Handy am Ohr. Nur knapp jeder Dritte schließt die Nutzung des Mobiltelefons während der Fahrt kategorisch aus, ergab eine Umfrage von AutoScout24. Nachrichten während der Fahrt schreiben immerhin 15 Prozent der Lenker. Männer texten generell mehr Nachrichten als Frauen, wenn sie unterwegs sind: 19 Prozent versenden SMS oder WhatsApp-Nachrichten (Frauen: elf Prozent).

Die innofact AG hat im Jänner 505 österreichische Autofahrer online befragt. Demnach können vor allem jüngere Verkehrsteilnehmer unterwegs nicht vom Handy lassen: 27 Prozent der zwischen 18 und 29 Jahre alten Fahrer telefonieren mit Hand am Handy, 45 Prozent schreiben Textnachrichten während der Fahrt.

56 Prozent telefonieren im Auto prinzipiell nur mit Freisprechanlage oder Headset (Männer: 58 Prozent, Frauen 53 Prozent). 29 Prozent nutzen ihr Handy gar nicht, wenn sie selber fahren. Hier halten sich Männer und Frauen die Waage. Von den 29 Prozent schließt die Hälfte es kategorisch aus, ihr Mobiltelefon im Auto zu benutzen. Die andere Hälfte sagt: Ich nutze es nicht während der Fahrt, aber manchmal, wenn ich an der Ampel stehe.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.