So, 19. August 2018

Muss vor Gericht

08.01.2018 10:26

RTL-Nackedei rastete auf Kreuzfahrtschiff aus

Diese Kreuzfahrt werden alle Beteiligten wohl so schnell nicht vergessen: "Adam sucht Eva"-Nackedei Melody Haase muss am Dienstag vor Gericht in Berlin erscheinen, weil sie im Februar 2017 auf einem Aida-Kreuzfahrtschiff mit anderen Passagieren in Streit geraten und auf diese losgegangen sein soll. Ihr werden Körperverletzung und sexuelle Belästigung vorgeworfen.

Wie die deutsche "Bild"-Zeitung berichtet, soll es zu einem handfesten Streit gekommen sein, weil Melody Haase der Gesang eines Urlaubers nicht gefallen habe. Nachdem dieser nämlich in der Disco des Kreuzfahrtschiffes ein Liedchen geträllert habe, soll die 23-Jährige ihn laut Anklageschrift beschimpft, geschlagen und später sogar dessen Begleiterin gewürgt haben.

Doch damit nicht genug: Auch zwei Frauen, die dem Urlauber und seiner Begleiterin zu Hilfe geeilt waren, soll das Ex-"DSDS"-Sternchen attackiert haben. Einer der beiden habe Haase zudem an die Brust gefasst, der anderen soll sie, als diese am Boden lag, noch gegen die Rippen und den Rücken geschlagen haben, heißt es in dem Gerichtsdokument, das "Bild" vorliegt, weiter.

Haases Anwalt Mirko Röder ließ ausrichten: "Die Vorwürfe sind völlig aus der Luft gegriffen. Meine Mandantin wurde als Prominente das Opfer einer Intrige." Sollte das Gericht dies jedoch anders sehen, droht dem TV-Sternchen bei einer Verurteilung eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe.

2014 versuchte Melody Haase ihr Glück bei Dieter Bohlen. Ins Finale von "Deutschland sucht den Superstar" schaffte es die dralle Brünette nicht, musste sich mit dem elften Platz zufrieden geben. Ihre TV-Ambitionen wollte 23-Jährige jedoch nicht aufgeben und suchte im letzten Herbst pudelnackt bei der RTL-Datingshow "Adam sucht Eva" nach ihrem Traumprinzen. Um im Evakostüm gut auszusehen, ließ sich das TV-Starlet rundum erneuern: Nicht nur Lippen und Po ließ sich Haase chirurgisch aufgebessern, sondern auch ihren Intimbereich.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.