13.11.2002 16:40 |

Terror-Kampf

USA planen weltweite Überwachung des Internet

Im Kampf gegen den weltweiten Terror plant das US-Verteidigungsministerium Pentagon, eine totale Überwachung des Internet. John Pointdexter von der „Information Awareness“ des CIA erklärt in einem Interview, das erste Programme bereits entwickelt werden.
Das Unterfangen hat ungeahnte Dimensionen. Umeine wirklich umfassende Überwachung gewährleisten zukönnen, will man versuchen, auf die Datenbanken der ganzenWelt Zugriff zu erhalten. Ein neues Überwachungssystem würdedann systematisch Milliarden von Datenpaketen durchschnüffeln,jede Kreditkartentransaktion, jede Reisebuchung, und jede sonstigeTransaktion könnten so entdeckt werden.
 
"Wir können die Terroristen nur findenund ihnen zuvorkommen, wenn wir ihre Spur verfolgen", sagteJohn Pointdexter, der frühere Sicherheitsberater Ronald Reagans,in einem Interview. Allerdings schränkt der Web-Schnüfflerein, dass es noch Jahre dauern werde, bis man eine spezifischeTechnologie entwickelt ist.
 
Kritiker bezweifeln für dieses Unterfangenallerdings, dass befreundete Staaten für ein solches Überwachungsprogrammdie Zustimmung geben würden. Poindexters Abteilung verfügtüber einen Jahresetat von 200 Millionen US-Dollar, und ersteGroßaufträge zur Entwicklung der Schnüffelsoftwarewurden schon vergeben.
 
Poindexter war laut Zeitungsbericht im Zusammenhangmit der Iran-Contra-Affäre 1990 zu sechs Monaten Haft verurteiltworden. Ein Berufungsgericht hob später die Strafe auf, daihm Immunität zugesagt worden war
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol