13.01.2004 13:30 |

Kannibalen-Virus

Mail-Wurm verspricht Menschenfresser-Video

Viren-Schreiber werden immer raffinierte, wenn es darum geht, ahnungslose User dazu zu bringen, verseuchte E-Mails zu öffnen. Der jüngste Coup ist besonders pervers: In einem gefälschten Mail der deutschen Polizei wird angeblich das Schock-Video des Kannibalen von Rotenburg gezeigt.
Die grausame Tat schockiert und macht dennochviele User neugierig. Eine deutsche Variante des Sober-Virus locktmit der angeblichen Webseite auf der die Deutsche Polizei Videosund Fotos von der Tat veröffentlicht. Doch das Mail ist natürlicheine plumpe Fälschung. Wer dem vermeintlichen Link im Anhangfolgen will, aktiviert den Virus, der sich über eine eigeneSMTP-Engine an alle E-Mail-Adressen verschickt, die auf dem PCgefunden werden. Die englischsprachige Version des Virus kündigtmit dem Betreff "Re: George W. Bush plans new wars" einen neuenKrieg der USA an - der Link erweist sich ebenfalls als getarnterWurm. Es ist zu erwarten, dass sich der Virus in den nächstenWochen massiv verbreitet. Ein Update der Virenschutz-Softwarewird dringend angeraten.
Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol