Do, 21. Juni 2018

Videos gegen Bares

16.02.2009 12:06

Künftig kostenpflichtige Downloads auf YouTube

Um seinen Nutzern Videos auch offline zur Verfügung zu stellen, arbeitet YouTube laut Produktmanager Thai Tran daran, Videos auf Wunsch der Urheber künftig auch zum Download anzubieten. Dabei bleibe es den Besitzern der Videos überlassen, ob diese ihre Inhalte kostenlos oder gegen eine Gebühr anbieten. Beim Publikum stößt die Vorstellung, künftig womöglich Geld für Videos zahlen zu müssen, indes auf wenig Gegenliebe.

Wie Tran im offiziellen Unternehmensblog schreibt, arbeitet YouTube derzeit "mit Partnern zusammen, die wollen, dass ihre Videos getauscht und offline angeschaut werden können." Neben der Möglichkeit, Videos unter der Creative Commons Lizenz zu veröffentlichen, sollen Urheber ihre Videos auch gegen Gebühr zum Download anbieten können. Die Abrechnung soll über das Google-eigene System "Google Checkout" erfolgen.

Der Idee, Videos herunterladen zu können, steht die YouTube-Gemeinschaft prinzipiell sehr positiv gegenüber, zahlen will das Publikum für die Clips offenbar jedoch nicht. Wie viele Nutzer in den Blog-Kommentaren anmerken, sei es mit Hilfe kostenloser Tools längst möglich, die eingebetteten YouTube-Inhalte herunterzuladen oder mitzuschneiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.