Sa, 19. Jänner 2019

Folklore

12.12.2003 16:16

Reifes Zweitwerk von Nelly Furtado

Mit "I'm like a bird" trällerte sich Nelly Furtado vor 2 Jahren in die Hitparaden und die Herzen des jugendlichen Musikpublikums. Ebenso schnell war sie als belangloses One-Hit-Wonder abgestempelt. Aber schon mit der zweiten Singlea-Auskoppelung "Turn off the light" zeigte Nelly, dass sie wesentlich mehr drauf hat, als nur eingängige Popsongs zu trällern. Den endgültigen Beweis tritt sie auf ihrem zweiten Album "Folklore" an.
Von platten Popsongs ist hier weit und breitkeine Spur mehr zu sehen. Stattd dessen wird fröhlich drauflos musiziert. Mal elektronisch verstärkt, mal nur akkustisch,dann wieder mit Elektronikeinflüssen.
 
Über die markante und eingängige Stimmevon Nelly muss man ja grundsätzlich nicht mehr diskutieren- einen Furtado-Song erkennt man immer und überall sobalddie Vocals einsetzen. Die Melodien auf "Folklore" gehen sofortins Ohr und jeder Song macht auf seine ganz eigene Art und WeiseSpaß.
 
Wie der Titel schon verspricht klingt das Albummanchmal etwas World-Music lastig, niemals aber wie ein echtesEthno-Album. Die sogenannten "Folklore"-Instrumente wie Hackbrett,Mandoline, Banjo, Tabla aber auch Cello und Slide-Gitarre sorgenfür einen unverwechselbaren Sound, der dem Album nicht nurCharme, sondern auch immer wieder neue Spielfreude verleiht. EinAlbum, das man sich nicht oft genug anhören kann und beidem es jedesmal neue Facetten zu entdecken gibt.
 
Das Video zur ersten Single "Powerless"kannst du dir bei Krone.at online ansehen!
Aktuelle Schlagzeilen
Kovac selbstbewusst
„Mia san mia“: Bayern wieder im Kampfmodus
Fußball International
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik
„Besucher verknallt“
Australien will Wombats vor Selfies beschützen
Reisen & Urlaub
„Kein Platz für Nazis“
Linke Demo gegen FPÖ-Neujahrstreffen in Wien
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.