Mi, 20. Juni 2018

Meerschwein-Robo

27.10.2003 11:48

Intelligenter Nager voll elektronisch

Knast macht erfinderisch: Der belgische Betrüger Jo LErnout, der mit seiner Software-Firma in den Konkurs geschlittert war, hatte in der gesiebten Luft eines Gefängnisses die Idee zu einem Roboter-Meerschwein, das weitaus pflegeleichter sein soll als das Original.
Gupi, so der Name des Blech-Nagers wird nämlichnicht erst nachts munter, sondern ist den Tag über aktivund legt sich am Abend, so wie die Besitzer schlafen. Käfigausmisten fällt weg, nur alle paar Wochen muss die Batteriegewechselt werden. Nachdem Lernout aus der Haft kam, hat er sichdaran gemacht Gupi zu bauen, der sich Dinge merken kann und dieUmgebung wahr nimmt, sodass er Stiegen nicht hinunter purzelt.Wird der kuschelige Gupi gestreichelt, gibt er Laute des Wohlgefallensvon sich. Das Meerschweinchen soll in den nächsten Wochenin Produktion gehen und für rund 100 Euro auf den Markt kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.