Mi, 22. August 2018

Graz-Marathon

13.10.2008 17:51

Äthiopier Bogale gewinnt in 2:18,45 Stunden

Der Äthiopier Tesfaye Bogale (im Bild) hat sich am Sonntag den Sieg beim Graz-Marathon gesichert. Der 25-jährige Trainingspartner von Weltrekordler Haile Gebrselassie distanzierte in der Zeit von 2:18,44 Stunden den Kenianer David Cherui (2:23,16) klar, Überraschungsdritter wurde der Kärntner Erich Kokaly (2:27,52).

7.123 Läufer sind am Sonntag beim traditionellen Graz-Marathon gestartet, zigtausende Schaulustige säumten die 42,195 Kilometer lange Strecke. Startschuss war um 10 Uhr bei der Grazer Oper, Zielschluss um 16 Uhr - bis dahin "mussten" alle Läufer im Ziel sein.

Slowenische Siegerin
Schnellste Dame der insgesamt rund 7.000 Läuferinnen und Läufer (in allen Bewerben) war die Slowenin Ida Surbek (2:49,18) vor der Ungarin Zsuzsa Vajda (2:57,23) und der Österreicherin Maria Zechmeister (2:59,11). Im Halbmarathon siegte der junge Oberösterreicher Florian Prüller in 1:07,18 bei den Frauen behielt die Kärntnerin Marlies Penker (1:19,21) die Oberhand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.