Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
30.09.2016 - 03:32
Foto: ASSOCIATED PRESS

Psychoanalytiker: "Merkel vollkommen irrational"

25.01.2016, 08:31

In der Frage der Bewältigung der Flüchtlingskrise wird es einsam um die deutsche Kanzlerin: Angela Merkel ist in ihrer eigenen Partei und auch in der EU zunehmend isoliert. Der Streit um die Flüchtlingspolitik lässt aber auch in der Bevölkerung den Unmut über Merkel wachsen. Der renommierte Psychoanalytiker Hans- Joachim Maaz zweifelt nun gar am Realitätssinn der Kanzlerin. Er hält Merkels Narzissmus für gefährlich, wie er im Gespräch mit der "Huffington Post" erklärte. Seine Analyse: "Angela Merkel handelt vollkommen irrational."

Eines ist Ende Jänner 2016 klar: Angela Merkel steht zunehmend unter Druck. Immer mehr Wähler versagen ihr die Unterstützung, vor allem nach den jüngsten Ereignissen in Köln und anderen Städten droht die Stimmung in der Flüchtlingsfrage in Deutschland weiter zu kippen. Politiker ihrer eigenen Partei stellen die Kanzlerin indes öffentlich bloß - ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen. CSU- Chef Horst Seehofer sieht die große Koalition "in einer ernsten Lage". Dennoch hält Merkel weiter an ihrem Kurs in der Flüchtlingskrise fest.

"Warum macht sie einfach weiter wie bisher? Einige aufgebrachte Bürger zweifeln bereits an der geistigen Gesundheit der Regierungschefin. Übertreiben sie?", fragte die "Huffington Post" nun in diesem Zusammenhang den renommierten deutschen Psychoanalytiker Hans- Joachim Maaz. Maaz ist Bestsellerautor und vor seiner Pensionierung Chefarzt der Psychotherapeutischen und Psychosomatischen Klinik im Evangelischen Diakoniewerk Halle. Deutschlandweit bekannt wurde er 1990 durch sein Psychogramm der Ostdeutschen.

Experte ortet bei Merkel "narzisstisches Grundproblem"

"Wie Merkel sich derzeit verhält - irrational und nicht einsichtig -, lässt befürchten, dass sie den Bezug zur Realität verloren hat", fällt dieser im Gespräch mit der "Huffington Post"  ein hartes Urteil über Deutschlands Kanzlerin. Maaz sieht bei Merkel ein "narzisstisches Grundproblem". Sie habe ein "künstlich aufgeblasenes Selbstbild". "Man muss fürchten, dass Merkel selbst glaubt, sie sei die mächtigste Frau der Welt", so der Experte.

Tatsächlich habe die Kanzlerin keine reale Führungsstärke, ist Maaz überzeugt. Er sieht bei Merkel ein "Selbstwertdefizit, eine Minderwertigkeit und eine Unsicherheit". Das Handeln der Kanzlerin sei laut Maaz jedenfalls eine Gefahr für Deutschland, weil ihr "stures Beharren" zu einer Spaltung der Gesellschaft führe. Und auch um den seelischen Zustand von Merkel fürchtet der Experte: "In der aktuellen Situation ist tatsächlich zu befürchten, dass ein psychischer oder psychosomatischer Zusammenbruch bevorsteht."

25.01.2016, 08:31
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum