Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 02:33
Foto: thinkstockphotos.de

So bleiben Sie im Urlaub und danach gesund

18.11.2014, 09:27
Gerade wer im Winter in eine warme Destination verreist, hat das Thema Krankheit als ständigen Begleiter im Hintergrund. Einerseits, wie man vermeidet, noch zu Hause krank zu werden. Und andererseits, wie man angesichts der Temperaturunterschiede im Urlaub und auch danach gesund bleibt. Einige einfache Tipps helfen Ihnen dabei, gesund zu verreisen und genau so zurückzukommen.

Vor dem Urlaub

Ein entspannter und gesunder Urlaub beginnt tatsächlich schon lange, bevor Sie die Koffer packen. Denn die beste Vorbereitung ist generell eine gesunde Lebensweise, die Ihr Immunsystem stärkt. Besonders im Vorfeld eines Urlaubs sollten Sie auf regelmäßige Bewegung, viel Sport und eine gesunde Ernährung achten. Gerade bei Fernreisen gehört auch ein Besuch beim Hausarzt zum Pflichtprogramm. Mit ihm sollten Sie besprechen, welche Schutzimpfungen notwendig sind und was unbedingt in Ihre Reiseapotheke gehört. Auch ein Besuch beim Tropeninstitut bringt Klarheit.

Je näher der Urlaub rückt, desto entscheidender ist, dass Sie auf Ihre Gesundheit achten. Vermeiden Sie nach Möglichkeit schon im Vorfeld Stress und versuchen Sie, einen Gang zurückzuschalten. Denn Stress ist Gift für Ihre Abwehrkräfte. Und haben Sie immer ein Desinfektionsspray oder Tücher bei sich, damit Sie nach dem Einkaufen oder Fahren in öffentlichen Verkehrsmitteln nach Möglichkeit eine rasche Handdesinfektion vornehmen können. Denn hier holt man sich in der Erkältungssaison am raschesten eine Verkühlung.

Wenige Tage vor dem Abflug ist dann Ihre Ernährung besonders wichtig: Leichte, gesunde Speisen sind zu bevorzugen. Versuchen Sie außerdem, Alkohol und kohlesäurehaltige und koffeinhaltige Getränke nach Möglichkeit zu vermeiden. Trinken Sie stattdessen viel Wasser, ungesüßten Tee oder verdünnte Fruchtsäfte.

Im Flugzeug

Während des Fluges haben Sie zwei Herausforderungen für Ihre Gesundheit: zum einen die Klimaanlage, zum anderen die Thrombose- Gefahr. Die Temperaturschwankungen zwischen Abflugsort, Flugzeug und Ankunftsort können der Auslöser für schwere Erkältungen sein. Lösung: Kalte Getränke nach Möglichkeit vermeiden, dennoch viel trinken und eine Weste und Socken für den Flug mitnehmen. Der Thrombosegefahr können Sie durch Bewegung Ihrer Beine und wiederholtem Auf- und Abgehen im Flieger vorbeugen. Ziehen Sie jedenfalls flache, bequeme Schuhe an. Denken Sie daran, sich im Zwiebelsystem anzuziehen und speziell beim Rückflug das richtige Gewand für die Temperaturen am Heimatort griffbereit zu haben.

Am Urlaubsort

Gestalten Sie Ihr Urlaubsprogramm nach Möglichkeit so, dass Sie sich zu Beginn des Urlaubs eine ruhige Eingewöhnungsphase zugestehen. Nehmen Sie bewusst Abstand vom Alltag, gewöhnen Sie sich an den Rhythmus Ihres Urlaubslandes und entspannen Sie sich. Wieder gilt: Viel trinken, leichtes Essen. Am besten sind Tees oder verschlossene, industriell abgefüllte Getränke, die hygienisch einwandfrei sind.

Ebenso ist wichtig, beim Essen darauf zu achten, frisch gekochtes Gemüse, frisch geschältes Obst und durchgebratenes Fleisch zu sich zu nehmen – besonders entscheidend ist eine ausreichende Salzzufuhr. Salate, Milchprodukte und Speiseeis sowie rohes Fleisch und rohen Fisch sollten Sie vermeiden. Denn sie können Auslöser für unangenehme Magen- Darm- Erkrankungen sein, da Ihr Körper nicht an eventuelle Bakterien und Keime gewöhnt ist.

Speziell zu Beginn des Urlaubs gilt es weiters, die Klimaanlage nur dosiert einsetzen, da genau wie im Flugzeug die Temperaturschwankungen Ihr Immunsystem ziemlich auf die Probe stellen.

Reiseapotheke

Besonders wichtig ist auch eine ausreichend bestückte Reiseapotheke: Mittel gegen Reisekrankheit, Magenverstimmung, Durchfall, Verstopfung, Kopfschmerzen, Erkältungen, Fieber, Insektenstiche, Sonnenbrand und Allergien sollten genauso darin enthalten sein, wie Salben gegen Verstauchungen oder Prellungen, Pflaster und Verbandsmaterial, Desinfektions- und leichte Schmerzmittel. Nicht zu vergessen jene Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, in ausreichender Menge. Denn es kann sein, dass diese Medikamente am Urlaubsort nicht so leicht zu besorgen sind, falls sie Ihnen ausgehen. Am besten beraten Sie sich mit Ihrem Hausarzt, was für Ihr Urlaubsziel nicht fehlen darf.

18.11.2014, 09:27
lhi/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum