Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 12:18
Foto: Klemens Groh

Griechenland- Urlaub: Tipps für den "Grexit"- Fall

22.06.2015, 16:50
Während sich die Spekulationen um einen "Grexit" überschlagen, die Griechen selbst allein in der vergangenen Woche fünf Milliarden Euro von ihren Konten abhoben, fliegen die Österreicher mehr denn je auf die Strände der Ägäis. Ein wenig Unsicherheit reist aber mit: Was passiert, wenn die Griechen doch aus dem Euro fliegen?

"Dann heben S' halt Drachmen vom Bankomaten ab", meint eine Angestellte in einem Reisebüro zu einem Kunden. Im Falle einer Umstellung würden die Souvlaki in der Taverne sowieso nur billiger werden. Wobei generell gilt, dass Pauschalreisende aufgrund einer entsprechenden EU- Verordnung besser geschützt sind als Individualtouristen.

Zweistellige Zuwachsraten bescheren Allzeithoch

Waren es im Vorjahr 440.000 Urlauber, die von einem österreichischen Flughafen nach Hellas geflogen sind, rechnet Walter Säckl, der Generalsekretär des Österreichischen Reiseverbandes, für heuer mit zweistelligen Zuwachsraten - ein Allzeithoch. Ein Mitgrund dürfte sein, dass die Türkei bei den Buchungen etwas schwächelt.

"Wir verzeichnen ein Plus von 49 Prozent bei Gästen aus Österreich", freut sich auch Nikos Portokalas, der Direktor des Apollo Beach Hotels auf Rhodos. Er selbst glaubt sowieso nicht, dass die Griechen aus dem Euro fliegen . Das Ganze sei eine politische Machtspielerei. Statt zu spekulieren, kümmert er sich um die Neuankömmlinge aus Wien und der Steiermark.

Die wichtigsten Tipps für den "Worst Case"

Konsumentenschützer meinen, dass die Griechen im Falle einer Umstellung gerne weiter den Euro annehmen würden. Es könnte vorkommen, dass Banken kurzfristig geschlossen und Bankomaten nicht befüllt werden.

  • Daher empfiehlt sich, mehr kleinere Scheine bzw. Münzen mitzunehmen.
  • Bei Kreditkartenabrechnungen: Kontrollieren, dass die gewünschte Währung aufscheint, Belege aufheben!
  • Im Zuge von Streiks könnte es zu Problemen mit der Spritversorgung kommen: Tank nie leer fahren.
  • Bei längerem Ausfall der Versorgung wird der Mietwagen- Vertrag ungültig.
  • Bei der Streichung von Flügen besteht Anspruch auf anderweitige Beförderung nach Hause.
  • Fällt eine Fähre aus, muss sich der Individualreisende selbst um die Beförderung kümmern.

22.06.2015, 16:50
Martina Münzer, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum