Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 01:18
Das Smartphone ist samt Keimen überall mit dabei - wir berühren es 150 Mal am Tag
Foto: Malena Brenek

Smartphones sind wahre Keimschleudern!

04.05.2017, 06:00

Das "Who is Who" der Grauslichkeiten - es findet sich am Handy! Von Noroviren über Fäkalbakterien bis zu Grippe- Keimen, die darauf zwei Tage überleben. "Nur jeder zehnte Oberösterreicher reinigt sein Handy", weiß Gertraud Schmid- Rabatz, Hygiene- Expertin am Schärdinger Spital, wo es am Freitag, 5. Mai, Fach- Infos dazu gibt.

Laut einer Umfrage nehmen 42 Prozent der Oberösterreicher ihr Handy auf die Toilette mit - die Folge: Auf jedem sechsten Handy sind Rückstände von Fäkalien zu finden! Wer sich überlegt, wie oft man das Smartphone an Freunde oder Familienmitglieder weitergibt, um Fotos oder Videos zu zeigen, kann sich vorstellen, dass das Mobiltelefon eine echte Keimschleuder ist. Zumal jeder Zweite es nur gelegentlich und oberflächlich reinigt, indem er es an der Kleidung abwischt.

150 Berührungen täglich

"Wir berühren den Bildschirm etwa 150- mal am Tag. Wenn man bedenkt, wo das Handy überall benutzt wird, darf man sich nicht über die Zahl an Keimen wundern", sagt Gertraud Schmid- Rabatz vom LKH Schärding.

Viren lieben Kratzer

Gefährliche Influenza- Viren halten sich auf der Touchscreen- Oberfläche in winzigen Kratzern zwei Tage lang, Noroviren überleben eine ganze Woche auf unserem Smartphone!
Beim Welt- Händehygienetag, Freitag 5. Mai, ist im LKH Schärding von 13 bis 15 Uhr auch das keimfreie Smartphone ein Thema.

Die wichtigsten Tipps:

Spezielle Hygienesprays
Normale Reinigungsmittel mit Alkohol oder Seifenlaugen können den Touchscreen schädigen - es gibt jedoch spezielle Handysprays.
Tücher aus Mikrofaser
Zum Abwischen Mikrofasertücher oder im Notfall Brillenputztücher nehmen.
Oft Hände waschen
Wer die Hände regelmäßig wäscht, bringt weniger Keime aufs Handy.

von Markus Schütz und Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum