Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 05:48
Foto: dapd

Behördenanfragen bei Google seit 2010 verdoppelt

14.11.2013, 15:20
Behörden verlangen von Google immer häufiger, die Daten von Nutzern herauszugeben. In den vergangenen drei Jahren habe sich die Anzahl dieser Anfragen nahezu verdoppelt. Das geht aus dem am Donnerstag veröffentlichten Transparenzbericht des Internetkonzerns hervor.

Demnach forderten die Behörden verschiedener Länder in den ersten sechs Monaten dieses Jahres in knapp 25.900 Fällen Nutzerdaten an. Davon seien rund 42.500 Nutzer bzw. Accounts betroffen gewesen. Im ersten Halbjahr 2010 waren es noch gut 13.400 Anfragen.

Aus den USA kamen im ersten Halbjahr dieses Jahres knapp 11.000 Anfragen von Strafverfolgungsbehörden, berichtete Google. Ein Jahr zuvor waren es knapp 8.000 gewesen. Die geheimen Anfragen nach dem US- Auslandsspionagegesetz nimmt Google nicht in diese Statistik auf.

US- Internetunternehmen dürfen nach den gesetzlichen Rahmenbedingungen in den USA diese Zahl nur in einer breiten Spanne nennen, wogegen Google ankämpft. Für das vergangene Jahr gab Google die Menge solcher Anfragen mit "0 bis 999" an.

14.11.2013, 15:20
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum