So, 19. November 2017

„Zero-Watt“

23.04.2008 12:16

Display ohne Stromverbrauch im Standy-Modus

Mit einem "Zero-Watt"-Monitor aus den Entwicklungslabors von Fujitsu Siemens Computers (FSC) demonstriert der Server- und PC-Hersteller, dass Stromeinsparungen nicht nur auf das Rechenzentrum beschränkt bleiben müssen. Der Bildschirm ist laut Angaben des Herstellers der weltweit erste Monitor, der im Standby-Modus überhaupt keinen Strom benötigt. "Dies wird mithilfe einer eigenen Schaltung in dem Gerät umgesetzt, die die Stromversorgung komplett unterbricht, sobald das Videosignal vom Rechner ausbleibt", erläutert Helga Sporer-Hahn, Sprecherin von FSC.

Kernstück des energiesparenden Bildschirms ist ein Relais im Netzteil des Monitors. Sobald der Rechner kein Videosignal mehr schickt, unterbricht ein Schalter automatisch den kompletten Stromkreislauf des Monitors. Als Wächter dient ein Kondensator, der über die VGA-Leitung aktiviert wird. Sobald das Computersignal zurückkehrt, wird dadurch das Relais wieder geschaltet und der Monitor mit Energie versorgt.

Die Geräte verfügen zudem noch über eine zweite Möglichkeit, Strom zu sparen: Ein Sensor misst laufend die Umgebungshelligkeit und passt das Display automatisch an. In einer dunklen Umgebung wird somit gegenüber einem hellen Büro weniger Leistung benötigt. "Mithilfe dieser Funktion kann bereits die Hälfte der Energie eingespart werden", meint Sporer-Hahn.

Die Null-Watt-Monitore sollen im Sommer erstmals erhältlich sein. Anfänglich will der Hersteller seine Business-Linie "ScenicView" mit dem Stromsparfeature ausstatten. Preislich sollen sich die Zero-Watt-Modelle kaum von den anderen FSC-Bildschirmen unterscheiden. "Die Produkte werden maximal zehn Euro mehr kosten", sagt Sporer-Hahn. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden