„Krone“-Kommentar

Xi inspiziert „sein“ Europa

Kolumnen
08.05.2024 20:00

Wenn Chinas Führer ihren eigenen Kosmos für eine Auslandsreise verlassen, dann ist das Unternehmen generalstabsmäßig geplant und voll Symbolik zu den angestrebten Zielen. Nichts ist dem Zufall überlassen.

So wählte Xi Jinping Europa für seinen ersten Auslandsbesuch nach der Pandemie – als Gegengewicht zu den USA. Die Reisestationen sind eine erstaunliche Kombination: Frankreich, Serbien, Ungarn. Jetzt darf spekuliert werden.

Frankreich ist Schwergewicht in der EU (neben Deutschland) mit enormem Selbstbewusstsein; Atommacht mit Sitz im UNO-Sicherheitsrat; und vor allem in Distanz zu Chinas großem Rivalen. (General de Gaulle zu den USA: „Frankreich ist treu, aber nicht treu ergeben.“)

Serbien: Der Pomp, mit welchem Präsident Vučić Xi empfängt, ist eine Balkan-Groteske. Er hat sich China mit Haut und Haar verschrieben und erwartet von dort ein Wirtschaftswunder. Gleichzeitig hält er die EU zum Narren und kassiert aus Brüssel Heranführungsmillionen. Für China ist Serbien das Einfallstor nach Europa über die (wortwörtlich) Schiene Piräus-Belgrad-Budapest.

Ungarn: Für Orbán gilt das Gleiche. China baut die Eisenbahn (für den Frachtverkehr) bis Budapest aus.

Ungarn schwingt als EU-Mitglied und politischer Sachwalter Chinas in Brüssel die Veto-Keule, wenn es darum geht, Entscheidungen zu verhindern, welche Peking nicht gefallen könnten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele