So, 19. November 2017

Ganz einfach

23.01.2008 14:46

Die wohl simpelste Kamera der Welt

Moderne Digitalkameras haben einen Nachteil: Sie strotzen nur so vor Funktionen. Viele Nutzer fühlen sich davon allerdings überfordert und sehnen sich nach möglichst einfach und unkompliziert zu bedienenden Geräten. Designer Sungwoo Park hat die Zeichen der Zeit erkannt und präsentiert mit seiner auf das Nötigste reduzierten "Eazzy USB Camera"-Konzeptstudie die wohl simpelste Digitalkamera der Welt.

Wer mit der "Eazzzy USB Camera" ein Foto machen möchte, muss nach dem Anschalten nur noch den Auslöser bedienen. Eine andere Möglichkeit gibt es auch gar nicht, wurde auf ein Display oder diverse Aufnahme-Modi doch gleich ganz verzichtet. Ähnlich den legendären Lomo-Kameras soll der Spaß am Fotografieren im Vordergrund stehen - ohne jedoch genau zu wissen, was man eigentlich gerade geknipst hat.

Ist der Foto-Blindflug beendet, sollen die Daten möglichst unkompliziert von der Kamera auf den heimischen PC übertragen werden können. Sungwoo Parks Kamera-Winzling (siehe Infobox) lässt sich daher dank USB-Stecker direkt an den PC stöpseln. Kabel oder eine spezielle Software werden nicht benötigt.

Da es sich lediglich um ein Konzept handelt, sind technische Details wie etwa Speicherkapazität oder Auflösung unbekannt. Unbekannt ist derzeit auch, ob sich ein Hersteller jemals dieses Konzepts ermächtigen wird und die "Eazzzy USB Camera" in Serie geht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden