Mo, 18. Dezember 2017

Der Methusalem-Code

27.11.2017 06:00

So werden Sie 100!

Es gibt wissenschaftliche Kriterien, die entscheidend sind für ein langes Leben in Glück und Gesundheit - und die jeder individuell beeinflussen kann. Moderate Bewegung, ein reges Sozialleben und viel Genuss gehören dazu.

Was ist ein "Methusalem-Vertrag"?

Es geht dabei um ein Bekenntnis zur zweiten Lebenshälfte, sie würdevoll, genussvoll und positiv zu erleben sowie sich bewusst mit dem Alter auseinanderzusetzen und darüber nachzudenken, wie wir es schön gestalten. Diese Idee findet sich in dem neuesten Buch des Wissenschaftsjournalisten Bert Ehgartner: "Der Methusalem-Code", gerade erst erschienen im Ennsthaler Verlag, ISBN 978-3-85068-978-6, und er erklärt auch warum: "Es gibt keinen einheitlichen Lebensstil, der alle und jeden glücklich macht. Aber Grundvoraussetzungen, die erfüllt sein sollen, weil ihr Nutzen erwiesen ist. Voraussetzungen, die der Natur des Menschen entsprechen und die Gesundheit fördern."

Kein Wunder, dass hierbei die Auswahl der Lebensmittel eine wichtige Rolle spielt und da wiederum die Vermeidung von Übergewicht. Ehgartner zeigt auf, dass Fanatismus rund um die Ernährungsfrage in die Irre führt und man nicht gleich jedem Trend folgen sollte. Billige Industrieöle und Fertigprodukte meiden, frische Zutaten aus der Region verwenden und möglichst selbst bzw. mit Freunden kochen.

Freunde halten jung
Hören Sie nicht auf, einen liebevollen Partner zu finden oder den, den sie haben, zu schätzen! Freundschaft, Empathie, Kooperation, aber auch Eigenständigkeit in der Beziehung sind der Schlüssel. Eheleute bleiben länger geistig fit als Unverheiratete, haben einen geringeren Alkoholkonsum, sind finanziell besser abgesichert und pflegen einen weniger riskanten Lebensstil, wie Studien zeigen. Frauen bilden für ihre Männer eine Art "Gesundheitscoach", wie Soziologen der Universität Chicago es beschreiben, sie selber fühlen sich sicherer und geborgener.

Der nächste Punkt kann salopp als "Beweg deinen Hintern" betitel werden. Weniger Alzheimer, Stoffwechsel- und Herzkrankheiten, ja sogar geringere Schmerzen sind der Lohn. Ehgartner: "Für ausreichend Bewegung ist es gar nicht notwendig, einem Sportverein beizutreten oder ein ausgeklügeltes Fitnessprogramm zu starten - es umfasst alle körperlichen Aktivitäten im Alltag."

Die 7 Geheimnisse der Methusalem-Menschen

1. Sie führen eine partnerschaftliche Beziehung.
2. Sie sind Nichtraucher (geworden) und gönnen sich ab und zu, aber nicht übermäßig (!) ein Glas Alkohol.
3. Sie machen gerne Bewegung.
4. Sie genießen das Essen und haben kein starkes Übergewicht.
5. Sie führen ein aktives Sozial- und Familienleben, sind materiell abgesichert.
6. Sie nehmen wenig oder gar keine Medikamente.
7. Sie sind neugierig und selbstbewusst.

Machen Sie den Test (anonym): Welche Lebensbereiche können Sie noch optimieren?

Karin Podolak, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden