Sa, 24. Februar 2018

Schützen Sie sich!

25.10.2017 06:00

Ein Impfplan für Frauen in allen Lebenslagen

Mit einem kleinen Stich Krankheiten abwehren. Das gilt nicht nur bei Kindern, sondern auch Erwachsenen. Für "sie" sind z. B. gewisse Impfungen vor und während der Schwangerschaft wichtig. Empfehlungen, auf alle Lebenslagen der Frau abgestimmt, wurden nun präsentiert.

Gynäkologen sollen künftig bei der Vorsorge eine größere Rolle spielen, weil vor allem junge Damen regelmäßig zu Untersuchungen gehen. So ist für Mädchen die HPV-Impfung ein wichtiger Beitrag, um Gebärmutterhalskrebs zu verhindern. Univ.Prof. Dr. Elmar Joura, Gynäkologe am Wiener AKH: "Bei einer flächendeckenden Impfung in Österreich könnten jährlich etwa 200 Todesfälle vermieden werden."

Vor dem Kinderwunsch sollten sich Frauen gegen Masern, Mumps, Röteln und Feuchtblattern impfen lassen, die eine Gefahr für das Ungeborene darstellen, wie Ing. Dr. Monika Redlberger-Fritz, Virologin an der MedUni Wien, auf einer Pressekonferenz betonte. "Auch Diphtherie und Tetanus sollten aufgefrischt werden, sofern die letzte Impfung schon länger zurückliegt", so Univ.-Prof. Dr. Herbert Kiss von der ESIDOG, jener gynäkologisch wissenschaftlichen Fachgruppe, die sich speziell mit Infektionen und deren Vorbeugung bei der Frau beschäftigt und jetzt einen Impfplan herausgebracht hat.

Experten raten, während der Schwangerschaft auch die Influenza-, im letzten Drittel die Keuchhusten-Impfung in Anspruch zu nehmen. Ein weiterer Grund für diese Maßnahmen ist der Nestschutz: Die gebildeten Antikörper der Frau werden über den Mutterkuchen und beim Stillen auf den Nachwuchs übertragen.

Eva Rohrer, Kronenzeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden