Mi, 22. November 2017

Drinks, Unfälle

08.08.2017 06:00

Der Sommer bringt die Zähne in Gefahr!

So aktivierend warme Temperaturen für den Körper sein mögen - den Beißwerkzeugen drohen in den Urlaubsmonaten vermehrt Schäden! Säurereiche Getränke, kaltes Eis, aber auch Freizeitunfälle machen dem Gebiss zu schaffen.

Limonaden, Fruchtsäfte und Eistees, am besten klirrend kalt - damit stillen viele Österreicher in der heißen Jahreszeit ihren Durst. Wer allerdings ständig an solchen Getränken nippt, riskiert ein Erweichen der Zahnoberflächen. Danach noch harte Nahrung kauen oder gleich Zähne putzen, und schon schmirgelt man diese regelrecht ab. Der Zahnschmelz nimmt Schaden, Karies hat leichtere Chancen vorzudringen. Deshalb öfter zwischendurch nur Wasser trinken!

In den Ferien kommt es bei Jugendlichen außerdem vermehrt zu abgebrochenen oder ausgeschlagenen Zähnen. In Reisekoffer oder Sporttasche sollte deshalb immer auch eine Notfall-Zahnbox Platz finden. Sie enthält eine gebrauchsfertige Nährlösung, die das Überleben der Zellen ermöglicht und die Chance auf erfolgreiches Wiedereinsetzen hebt. Nach einem Unfall rasch Zahn oder -teile suchen und zum Arzt mitnehmen. Einzelne Stücke klebt man in der Regel an, gelockerte Zähne werden eingerichtet und geschient, ausgeschlagene "Beißer" wieder eingepflanzt.

Eva Greil-Schähs, Kronenzeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden