Do, 23. November 2017

Fünf einfache Tricks

15.05.2017 10:20

So räumen Sie Speicherplatz auf Ihrem iPhone frei

iPhones und der Speicherplatz: Vor allem auf älteren Geräten mit kleinem, nicht erweiterbarem Speicher stößt man als Nutzer schnell an die Kapazitätsgrenzen. Doch es gibt Abhilfe. Mit einigen Tricks räumen Sie in kürzester Zeit Speicher für Ihre Fotos, Videos und Dokumente frei. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Dass Speicherplatz am iPhone ein so rares Gut ist, hängt vor allem damit zusammen, dass Apple sich mehr Speicher recht teuer bezahlen lässt. Die Folge: Zahlreiche Nutzer nutzen iPhones mit 16 Gigabyte Speicherplatz. Und der ist schnell voll. Tritt dieses Szenario ein, können Sie aber Abhilfe schaffen.

Hier sind fünf Tipps, um den iPhone-Speicher zu maximieren:

1. Chats automatisch löschen
Chatten ist nicht unbedingt als schlimmer Speicherplatzfresser bekannt, im Zeitalter von Foto- und Sprachnachrichten kommen aber auch hier stolze Datenmengen zusammen. Wer alte Chats vom Betriebssystem automatisch löschen lässt, räumt wertvollen Speicher frei. Den Menüpunkt finden Sie in den Einstellungen, Menü "Nachrichten", Unterpunkt "Nachrichten behalten". Hier können Sie wählen, wie lang Chats im Speicher belassen werden sollen.

2. Foto-Doubletten entfernen
Wer mit der iPhone-Kamera oft im HDR-Modus fotografiert, füllt seinen Speicher dabei womöglich ungewollt mit Foto-Doubletten. Das Gerät speichert in diesem Modus nämlich nicht nur das HDR-Foto mit höherem Dynamikumfang, sondern auch eine normale Version. Weil man aber vermutlich nicht unbedingt jedes Foto doppelt speichern will, sollte man in den Einstellungen unter "Fotos und Kamera" beim Punkt HDR die Option "Foto behalten" deaktivieren.

3. Lokale Daten löschen
Wer Streaming-Angebote wie Netflix oder Spotify nutzt, hat die Option, Filme oder Musik für die Offline-Nutzung herunterzuladen. Gerade bei Filmen kommen hier aber schnell große Datenmengen zusammen. Mangelt es Ihrem iPhone an Speicherplatz, kann also das Löschen der heruntergeladenen Daten von Streaming-Anbietern Abhilfe schaffen.

4. Browser-Cache löschen
Während wir im Internet surfen, speichert der Browser gewisse Daten am Gerät ab, um eine Website beim nächsten Besuch schneller zu laden. Daten im sogenannten Cache-Speicher zu halten, beschleunigt also das Surfen. Es frisst aber auch Platz. Mangelt es an selbigem, ist es ratsam, den Cache-Speicher zu leeren. Die Funktion finden Sie in den iPhone-Einstellungen, Unterpunkt "Safari". Hier können Sie Verlauf und Websitedaten löschen.

5. Der geheime Speicher-Trick
Helfen alle anderen Methoden nichts, kann man am iPhone mit einem Trick mehr Speicherplatz gewinnen. Wer auf iTunes einen Film ausleiht, der die Kapazitätsgrenzen des Speichers sprengt, zwingt sein iPhone damit zum automatischen Aufräumen des Speichers. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden