Di, 20. Februar 2018

Ähnelt dem P9

26.08.2016 14:09

Honor 8: Huawei bringt neues Doppelkamera-Handy

Huawei bringt über seine Tochter Honor ein neues Doppelkamera-Smartphone nach Österreich: das Honor 8. Das günstigstenfalls 400 Euro teure Smartphone bringt viel Technik für's Geld mit und bietet Features, die noch vor wenigen Monaten Huaweis Top-Geräten vorbehalten waren.

Das Honor 8 bietet ein 5,2 Zoll großes Full-HD-Display und setzt auf Huaweis hauseigenen Kirin-950-Achtkernchip als Prozessor. Der Arbeitsspeicher ist vier Gigabyte groß, der interne Speicher je nach Modell 32 (400 Euro) oder 64 (450 Euro) Gigabyte. microSD-Karten zur Speichererweiterung werden bis 128 Gigabyte Kapazität unterstützt.

Doppelkamera mit eigenem Schwarzweiß-Sensor
Eine Besonderheit des Honor 8 ist seine Doppelkamera: Wie beim Huawei P9 - hier geht's zum Test - verbauen die Chinesen auch hier zwei Bildsensoren, von denen einer in Farbe und der andere in Schwarzweiß aufnimmt. Der Schwarzweiß-Sensor ist dabei lichtstärker und soll für gute Schlechtlicht-Ergebnisse sorgen. Außerdem gibt's Spielereien wie die nachträgliche Verschiebung des Fokuspunkts.

Gefunkt wird laut "Heise" via LTE, Bluetooth 4.2 und Gigabit-WLAN, zur Navigation steht außerdem GPS bereit. Ein Fingerscanner an der Geräterückseite soll das Smartphone binnen 0,4 Sekunden entsperren. Das Honor 8 kommt im Oktober nach Österreich. Verfügbare Farben: Weiß und Schwarz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden