Sa, 25. November 2017

Liquider Helfer

26.05.2016 16:09

Wer hinter Hulk Hogans „Gawker“-Klage steckt

Der Silicon-Valley-Milliardär Peter Thiel (48) hat bestätigt, dass er heimlich die millionenschwere Klage des Ex-Wrestlers Hulk Hogan (62) gegen den Klatsch-Blog "Gawker" finanziell unterstützt hat. Thiel sagte der "New York Times", er habe rund zehn Millionen Dollar (neun Millionen Euro) für Anwaltskosten gezahlt.

Hogan bekam dank seiner Klage gegen die Veröffentlichung von Fragmenten eines heimlich gedrehten Sex-Videos insgesamt 140 Millionen Dollar zugesprochen. Die Website will das Urteil noch kippen, musste aber bereits rund 50 Millionen Dollar hinterlegen. Um das zu finanzieren, war "Gawker" gezwungen, einen Anteil an den Milliardär Viktor Vekselberg zu verkaufen.

Thiel und "Gawker" haben eine Vorgeschichte: Ein Bericht im Jahr 2007 hatte enthüllt, dass er homosexuell ist. Er selbst bestätigte das erst 2009. Thiel sagte der "New York Times", die "Gawker"-Blogs wie "Valleyvag" hätten "Leben von Leuten ohne Grund ruiniert". Er habe ein Team von Anwälten finanziert, um "Opfer" von "Gawkers" Berichterstattung zu finden und bei Klagen zu unterstützen. "Es geht weniger um Rache als um konkrete Abschreckung."

Thiel machte sein Geld zunächst als ein Mitgründer des Bezahldienstes PayPal und dann als sehr früher Facebook-Investor. Der Milliardär, der in Deutschland geboren wurde und in Kalifornien aufwuchs, sitzt auch im Verwaltungsrat von Facebook. Die erste Enthüllung des Magazins "Forbes", er sei hinter Hogans Klage gestanden, hatte in den USA Debatten über den Einfluss reicher Bürger auf die Pressefreiheit angestoßen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden