So, 19. November 2017

Hinweise entdeckt

15.12.2014 10:35

Kann man WhatsApp bald am Computer nutzen?

WhatsApp ist die beliebteste Chat-App der Österreicher, läuft aber bislang nur auf Smartphones. Wer lieber zur echten Tastatur greift, um Nachrichten zu tippen, schaut durch die Finger. Holländische Android-Tüftler haben jetzt herausgefunden, dass WhatsApp an einer Lösung für dieses Problem arbeiten soll. In einer Betaversion des Messengers haben sie Hinweise darauf entdeckt, dass WhatsApp künftig auch am PC im Browser genutzt werden könnte.

In der Beta-Version 2.11.471 von WhatsApp sollen sich Code-Passagen finden, die für eine Web-Version von WhatsApp bestimmt sind. Auch Grafiken, die für den Web-Client gedacht sein sollen, haben die Android-Tüftler laut einem "Golem"-Bericht entdeckt. Für eine Web-Version spricht zudem ein Bericht des App-Machers Pavel Durov, wonach WhatsApp versucht haben soll, einen Entwickler seines Messengers Telegram abzuwerben. Pikantes Detail: Der Entwickler hatte zuvor die Web-Version von Telegram entwickelt.

Login könnte per QR-Code erfolgen
Da WhatsApp als Benutzerkennung keine Kombination aus Nutzername und Kennwort, sondern die Telefonnummer des Nutzers verwendet, dürfte vor allem der Login in eine etwaige Web-Version problematisch werden. Dem Bericht zufolge scheint man dafür aber eine Lösung zu haben: Geplant ist offenbar, einen QR-Code in der Browser-Anwendung einzublenden. Wer ihn mit dem Smartphone einscannt, kann am Computer seine WhatsApp-Korrespondenz verwalten.

Wann WhatsApp auf den PC kommt, ist unklar. Außer den Hinweisen in der Beta gibt es kaum Indizien dafür, dass WhatsApp an einem Web-Client arbeitet. Hinzu kommt, dass die Hinweise in neueren Betas wieder verschwunden sind. Dass eine Browser-Version von WhatsApp in Arbeit ist, ist trotzdem realistisch. Bei Konkurrenten wie Telegram oder Viber können die Nutzer längst vom PC aus Nachrichten verschicken. Will WhatsApp mit der Konkurrenz Schritt halten, muss über kurz oder lang eine vergleichbare Funktion her.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden