Di, 21. November 2017

Führungswechsel

02.12.2011 15:43

LG Display tauscht nach Rekordverlust Chef aus

Der von einer schwachen Nachfrage und hohen Verlusten gebeutelte Flachbildschirmhersteller LG Display versucht, das Ruder mit einem neuen Chef herumzureißen. Der bisherige Leiter der Fernsehsparte, Han Sang Beom, soll im kommenden Jahr an die Spitze des südkoreanischen Konzerns rücken und Kwon Young Soo ablösen, der das Akku-Geschäft bei LG Chem übernimmt. Ziel sei, den Konzern global zu stärken, teilte LG Display am Freitag mit.

Der Konzern konkurriert mit dem ebenfalls südkoreanischen Konzern Samsung Electronics um die weltweite Marktführerschaft bei Flachbildschirmen. Zuletzt lief es jedoch nicht rund: LG Display verbuchte im dritten Quartal einen Rekordverlust wegen der schleppenden Nachfrage nach Fernsehern und Computern sowie dem Preisverfall bei Bildschirmen. Die LG-Display-Aktie verlor in diesem Jahr etwa 35 Prozent an Wert.

Der künftige Firmenchef Han ist seit 30 Jahren in der Display- und Halbleiterindustrie tätig. Zu seinen größten Erfolgen zählt ein Liefervertrag mit Sony. Zu LG Displays wichtigsten Kunden zählen der iPhone- und iPad-Hersteller Apple sowie Amazon mit seinem Tablet-Computer Kindle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden