So, 19. November 2017

Talfahrt hält an

21.06.2011 10:30

Zweiter Marketing-Manager verlässt RIM - Aktie fällt

Die Talfahrt des Blackberry-Herstellers Research in Motion (RIM) geht weiter: Nach dem Rückzug eines zweiten Marketing-Managers gab die Aktie des Apple-Konkurrenten am Montag sieben Prozent ab. Brian Wallace wechselt zu Samsung Electronics und damit zu einem der Konzerne, die RIM derzeit Marktanteile abnehmen.

Die RIM-Aktie schloss am Montag bei 25,89 Dollar. Damit hat sie in diesem Jahr mehr als die Hälfte ihres Werts eingebüßt. Erst vergangene Woche hatte RIM bekannt gegeben, dass das Unternehmen "seinen Geschäftsbetrieb straffen" und Mitarbeiter kündigen werde - wie viele, war vorerst nicht bekannt.

RIM gehört zu den Pionieren in der Smartphone-Welt und ist bei Managern und Politikern nach wie vor beliebt. Das Unternehmen setzte aber zu lange auf eine platzraubende Tastatur, während Apple mit seinem iPhone den großen, berührungsempfindlichen Touchscreens den Weg ebnete. Stärkste Macht im Smartphone-Bereich ist laut Marktforschungs-Daten mittlerweile allerdings Google mit seinem Android-Betriebssystem, das in einer Vielzahl von Modellen unterschiedlicher Hersteller steckt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden