So, 19. November 2017

Bildschirm-Tastatur

30.06.2010 13:36

Designschmiede kündigt „Optimus Popularis“ an

2005 erstmals angekündigt, hat die russische Designschmiede Art Lebedev Konsumenten drei Jahre lang schmoren lassen, ehe sie ihre Bildschirm-Tastatur "Optimus Maximus" für über 1.660 Euro auf den Markt brachte. Weitere zwei Jahre später kündigt das Studio mit der "Optimus Popularis" nun ein wesentlich billigeres, aber nach wie vor keinesfalls günstiges Nachfolge-Modell der High-End-Tastatur an.

Wie bei der "Maximus" (siehe Infobox) sollen auch bei der "Popularis" statt gewöhnlicher Tasten winzige Displays zum Einsatz kommen. Deren Beschriftung soll sich über eine Software beliebig anpassen lassen, sodass Nutzer von Adobes Bildbearbeitungsprogramm Photoshop etwa häufig benötigte Werkzeuge auf den Tasten darstellen können.

Im Gegensatz zu ihrem Vorgänger soll die "Optimus Popularis" jedoch ohne Ziffernblock auskommen, was eine wesentlich kompaktere Bauart erlaubt. Hinzukommen soll stattdessen ein durchgehendes Display zwischen der Ziffernleiste und den F-Tasten, das beispielsweise Benachrichtigungen über neue Mails, das aktuelle Wetter oder Aktienkurse anzeigt.

Anfang nächsten Jahres soll die Nobel-Tastatur auf den Markt kommen. Die ersten Vorbestellungen will man bereits in den nächsten Monate entgegen nehmen. Zum finalen Preis hat sich das Design-Studio allerdings noch nicht geäußert. Bislang heißt es nur, dass das "Optimus Popularis" preislich unter 1.000 US-Dollar (818 Euro) liegen soll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden