Fr, 24. November 2017

Alles auf Anfang

25.01.2010 17:45

Nach der Trennung zurück ins Leben finden

Die Zeit einer Trennung ist alles andere als einfach. Schließlich muss man sich damit abfinden, dass eine Beziehung, an die man geglaubt hat, nicht funktioniert. Traurigkeit, Wut, Verzweiflung – diese Gefühle sind normal und wirken sich auf alle Bereiche deines Lebens aus. Es fällt nicht selten schwer, sich morgens aus dem Bett zu quälen, seinem Job nachzugehen, seine Freunde zu treffen. Von einer neuen Liebe ganz zu schweigen. Hier erfährst du, wie du dich nach einer Trennung schrittweise wieder zurück ins Leben tastest.

Trauer zulassen
Du darfst dich deinen Gefühlen stellen und sie zulassen. Sei traurig und wütend, das ist normal. Je eher du diese Emotionen herauslässt, desto schneller kannst du mit ihnen abschließen. In dieser Phase kann es sein, dass du nicht unbedingt das Bedürfnis hast, andere Menschen zu sehen. Nimm dir einfach ein paar Tage frei, denn wirklich arbeitsfähig bist du nun ohnehin nicht. Denn stürzt du dich in die Arbeit, dann ist das nur ein Verdrängungsmechanismus, der dir zwar kurzfristig Erleichterung verschafft, längerfristig aber verhindert, dass du dich mit dem auseinandersetzt, was in dir vorgeht.

Klar Schiff machen
Nimm dir Zeit, um mit deiner alten Beziehung abzuschließen. Zunächst solltest du deine Wohnung entrümpeln und alles entfernen, was dich an deine/n Ex erinnert. Willst du nicht alles entsorgen, dann stecke die Dinge in eine Schachtel, die du anschließend in den Keller bringst. Denn hast du ständig noch Reliquien deiner/s Verflossenen um dich, fällt das Abschließen sehr schwer.

Tu dir selbst gut
Verwöhne dich. Verschaffe dir selbst Geborgenheit. Das funktioniert am besten über Wärme: Heiße Wannenbäder, Tee, Wärmeflaschen sind die Dinge, die dir jetzt guttun können. Gönne dir lange Spaziergänge in der Natur, wenn möglich in der Sonne. Denn Licht ist gut für die Seele.

Ausgehen
Wenn du die erste Phase der Trauer hinter dich gebracht hast, solltest du dich wieder mit deiner Familie und deinen Freunden treffen. Nimm ihre Hilfe an, versuche, wieder Spaß zu haben. Zugleich gilt es aber, dich selbst zu schützen: Wirst du zu einem Abendessen eingeladen, bei dem nur Pärchen anwesend sind, ist es dein gutes Recht abzulehnen, wenn du dich nicht danach fühlst, anderen beim Turteln zuzusehen. Wichtig ist, dass du dich langsam wieder an dein Gesellschaftsleben herantastest. Denn je länger du dir damit Zeit lässt, desto schwieriger wird es.

Nichts überstürzen
Mache nicht den Fehler, schnell einen Ersatz für deinen Ex-Partner finden zu wollen. Verabschiede dich von deiner Vergangenheit. Keine/r wird mehr so sein, wie dein/e Ex. Und auch das ist gut so. Wenn du deine alte Beziehung verarbeitet hast, dann kannst du dich neuen Ufern zuwenden. Du solltest deinen Blick optimistisch in die Zukunft richten. Es kommen viele wunderschöne, neue Erfahrungen auf dich zu, wenn du dafür offen bist. Doch davor solltest du auch lernen, alleine sein zu können. Das stärkt dich für den Fall, dass eine weitere Beziehung nicht gut gehen sollte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden