Fr, 20. April 2018

Ganz gewöhnlich

06.02.2018 10:38

Intel enthüllt Prototyp seiner Datenbrille „Vaunt“

Kein Display, keine Kamera: Intel hat den Prototyp einer Datenbrille enthüllt, die vieles anders macht als bisherige Modelle. Wohl am erstaunlichsten ist jedoch, dass die "Vaunt" genannte Brille optisch kaum von einer ganz gewöhnlichen Brille zu unterscheiden ist.

Die Vaunt projiziert Informationen mit einer Auflösung von 440 x 150 Pixeln per Laser über eine kleine reflektierende Fläche auf die Netzhaut des Trägers, wie die US-Website "The Verge" exklusiv anhand eines Prototyps erfahren konnte (siehe Video unten).

Im Gegensatz zu Googles Datenbrille Glass, deren Display immerhin eine Auflösung von 640 x 360 Pixeln hat, ist die Anzeige der rund 50 Gramm leichten Vaunt jedoch nur zu sehen, wenn ihr Träger in einem bestimmten Winkel nach unten blickt.

Gedacht ist die Intel-Brille, die anders als das Google-Modell ohne Kamera daherkommt, für einfache Informationen wie Benachrichtigungen. Aber auch Kochrezepte sollen sich eines Tages per Sprachbefehl einblenden lassen, wie Intel ausführt. Die Laufzeit des Prototyps liegt bei mindestens 18 Stunden. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden