Di, 24. April 2018

Urlaubssehnsucht

15.01.2018 12:26

„Blue Monday“: Buchen gegen den Winterblues

Kalt, regnerisch, dunkel - wem steht da nicht der Sinn nach Strandurlaub? Der dritte Montag im Januar, auch bekannt als "Blue Monday", gilt als deprimierendster Tag des Jahres. Viele Menschen stecken nach Weihnachten und Silvester mitten im Winterblues. Kein Wunder also, dass die Buchungen von Urlaubsreisen steigen.

Besonders in den nordischen Ländern ist die Urlaubssehnsucht groß: Spitzenreiter der Blue-Monday-Liste 2017 war Schweden mit einem Anstieg von 51 Prozent gegenüber allen anderen Montagen im Januar, so das Online-Reiseportal Opodo. Finnland und Norwegen folgen auf Platz zwei und drei. Die Deutschen befinden sich mit einem Anstieg von 13 Prozent im hinteren Mittelfeld. In der Schweiz dagegen ist die Buchungsstimmung am stabilsten - mit einem Anstieg von nur fünf Prozent wünscht sich die Alpennation scheinbar eher auf die heimische Piste als an den Pool.

Die Statistik bezieht sich auf Hin- und Rückflüge, die am 16. Januar 2017 gebuchte wurden - verglichen mit den durchschnittlichen Zahlen der anderen Montage im Januar 2017.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Pirlo als Co-Trainer?
Carlo Ancelotti soll neuer Italien-Teamchef werden
Fußball International
Drama im Traumurlaub
Wiener Taucherin von Speedboot gerammt - tot
Österreich
Kolumne „Im Gespräch“
„Ich muss nicht ins Leere schreien“
Life
70-jährig gestorben
Frankreich trauert um Ex-Teamchef Henri Michel
Fußball International
Rührende Geste
Herzogin Kates Kleid ist eine Hommage an Diana
Video Stars & Society
Mikl-Leitner fordert:
„Bei Mindestsicherung muss Unterschied her“
Österreich

Für den Newsletter anmelden