So, 21. Jänner 2018

Feucht geträumt?

17.05.2009 14:54

Diese Flunder hat 2.500 PS!

Man muss schon einen großen Knall haben und einiges in der Birne, um das zustande zu bringen: Der Amerikaner John Gocha will mit seiner Firma „Intense Automotive Design“ ein Wahnsinnsauto auf die Räder gestellt haben: eine Flunder mit sage und schreibe 2.500 PS, deren Höchsttempo bei 490 km/h elektronisch abgeregelt wird. Allein, gesehen hat das Wunderding noch niemand…

Gocha hat angeblich einen Mosler MT 900 GTR XX hergenommen, um aus ihm ein Geschoss namens “The Land Shark” zu machen. Wenn das kein Papiertiger ist, ist der Name „Hai“ beinahe harmlos für diesen Renner.

Der „Land Shark“ wiegt mit 861 kg eine Vierteltonne weniger als das auch schon nicht schwere Basisauto, und das mit vollen Tanks (auf die kommen wir noch) und Allradantrieb! Den US-Standardsprint auf 60 Meilen (96 km/h) schafft der Hai in 2,5 Sekunden. Schneller geht’s nur deshalb nicht, weil die Kraft nicht besser zu übertragen ist. Auch die weiteren Fahrleistungswerte sind mehr als arg: 6,7 Sekunden bis 150 Meilen (241 km/h) 17,5 Sekunden bis 250 Meilen (402 km/h und 8,7 Sekunden von Null auf Tempo 241 und zurück zum Stand. Für die Viertelmeile vergehen 9 Sekunden, Top Speed dabei ist dabei 286 km/h. Ohne elektronischen Begrenzer sollen über 600 km/h möglich sein. Theoretisch.

Und nun zu den Tanks. Das sind nämlich tatsächlich mehrere, der Landhai fährt mit Benzin, Methanol, Ethanol und Wasserstoff. Jeder der acht Zylinder hat vier verschiedene Einspritzdüsen, die insgesamt einen Durchsatz von 22,7 Litern pro Minute haben.

Das klingt alles relativ unglaubwürdig, aber es ist ein Termin zur Beweiserbringung angekündigt. Zu sehen sein soll der Wagen auf der Bonneville Speed Week im August, danach soll die Reise weiter zum Nürburgring gehen, wo Gocha Michael Schumacher als Testpiloten gewinnen will. Klingt auch seltsam, aber im August wissen wir wenigstens, ob das hier ein Märchen ist - oder tatsächlich Realität.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden