Zu Taten geständig

Junger Rapid-Fan wegen Graffitis angeklagt

Niederösterreich
08.05.2024 05:55

18-Jähriger wegen schwerer Sachbeschädigung vor Gericht in Krems. Der junge Sprayer war geständig und kam für den entstandenen Sachschaden auf.

War es bloße Gruppendynamik oder nur jugendliche Dummheit, schlussendlich mit Sicherheit aber „ein kompletter Blödsinn“. Der für einen 18-Jährigen nun vor Gericht in Krems endete. Der leidenschaftliche Rapid-Fan musste sich wegen schwerer Sachbeschädigung verantworten. Und zeigte sich zu den Vorwürfen geständig – und durchaus reumütig.

Allerdings will er nur „Mitläufer“ gewesen sein. Denn der Großteil der Anklagepunkte sollen auf das Konto eines anderen Fußball-Anhängers gehen – der am Prozesstag aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung mit Abwesenheit glänzte.

Zitat Icon

Man findet es cool, dann will man es ausprobieren und am Ende ist es ein kompletter Blödsinn. Heute würde ich das nicht mehr machen.

Angeklagter Rapid-Anhänger am Landesgericht Krems

Die beiden sollen bei Streifzügen durch Krems ihre Spuren – genauer gesagt Graffitis – an Stromkästen, Verkehrsschildern, einer Mauer oder auch einem Brückenpfeiler hinterlassen haben. Mit eindeutigen Botschaften: Mit Huldigungen für den bevorzugten grün-weißen Fußballverein und wüsten Beschimpfungen gegen die Polizei.

Prozess wurde vertagt
„Ich habe mich für Graffitis interessiert und wollte es einfach ausprobieren. Da habe ich mich mitreißen lassen“, so der junge Mann. Doch seine Sprayer-Karriere endete gleich nach dem ersten Versuch auf der Anklagebank. Ganz „nebenbei“ riss er eine Regenbogen-Fahne, die an einer Schule befestigt war, herunter. Heute würde er dies nicht mehr tun, bekräftigt er 18-Jährige vor Gericht. Und kam für den entstandenen Schaden auf. Prozess vertagt!

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele