So, 27. Mai 2018

DS ja, göttlich nein

06.02.2009 15:01

Citroens neue DS hat nichts von der "Deesse"

Was haben wir uns gefreut auf eine Neuauflage, eine Retroversion der legendären „Deesse“ aus den 50er- und 60er-Jahren, des wohl kultigsten Citroens aller Zeiten! Eine französische Zeitung hat genau das angekündigt – und dabei zu viel versprochen. Denn tatsächlich wird „DS“ nur als Marke eingeführt, und das erste Auto mit diesem Namen ist ausgerechnet ein Kleinwagen. Wenn auch ein schöner.

Zwischen 2010 und 2012 wolle Citroen drei Modelle auf den Markt bringen, DS3, DS4 und DS5, sagte Marketingchef Xavier Chardon. Das Unternehmen, das vor allem für seine kleinen und mittleren Autos bekannt ist, ziele dabei jetzt wieder auf die Oberklasse. Auf den Begriff "DS" habe der Autobauer zurückgegriffen, weil es "ein Name ist, der sofort mit Citroen in Verbindung gebracht wird". Ein neues Topmodell werde es als DS dagegen nicht geben.

Stimm ab in der Infobox: Ist es okay, wie Citroën das Kürzel "DS" verwendet?

Der erste DS (von DIE DS, also „Deesse“, kann man hier wohl nicht sprechen) wird 2010 der DS3 sein. Unter dem Blech trägt er die Technik des C3, ins Auge sticht aber das stylische Äußere. Sieht nach Premium-Kleinwagen aus. Dementsprechend wird er preislich etwas über dem C3 angesiedelt sein.

Der DS3 ist rund 3,40 Meter lang und soll wie alle DS-Modelle als Lifestyle-Auto positioniert werden. Deshalb trägt der designierte Gegner von Mini und Alfa Mito ein farblich abgesetztes Dach, einen großen Kühlergrill und bogenförmige LED-Leisten für das Tagfahrlicht. Dazu verschwindet die C-Säule hinter Glas, das Heck ziert eine Panorama-Heckscheibe.

Selig die Deesse
Die Abkürzung "DS" ist im Französischen ein Wortspiel mit dem Wort für "Göttin" ("deesse"). Frankreichs Republikgründer Charles de Gaulle hatte die "DS" seinerzeit zu offiziellen Anlässen genutzt. Bekannt wurde sie auch durch die "Fantomas"-Filme der 60er Jahre mit Louis de Funes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden