Das freie Wort

Präsident als Fels in der Brandung

Tag für Tag gibt es neue, schwere Anschuldigungen wegen Untreue und Bestechung gegen den Bundeskanzler und seine unmittelbaren Vertrauten. Ein erschütterndes Sittenbild, wie wir es bereits vor zwei Jahren nach den Ibiza-Enthüllungen gesehen haben, fordert ein weiteres Mal die Geduld der Bürger. Wieder können wir dankbar sein, das wir mit unserem Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen einen Fels in der Brandung haben, der die neuerliche Regierungskrise mit Ruhe und Umsicht, auf Basis unserer Verfassung, steuern wird. Mit deutlichen Worten sprach er von einem „Sittenbild, welches der Republik nicht guttut“. Es wird kaum einen Menschen geben, der mit seinen kurzen, aber treffenden Worten nicht zu hundert Prozent einverstanden ist. Mit seiner Persönlichkeit als Staatsoberhaupt vermittelt er die dringend nötige Sicherheit, dass unsere Republik nicht aus dem Gleichgewicht kommt und aus einer Regierungskrise keine Staatskrise wird.

Mag. Hans Rankl, St. Pölten
Erschienen am So, 10.10.2021

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
18. Jänner 2022
  • Impfen

    Warum lasse ich mich impfen? Nein, nicht wegen der Regierung oder der Pharmaindustrie, sondern um mich zu schützen und damit auch meine Mitmenschen. ...
    Dr. Peter M. Wetscher
    mehr
  • Völlig überzogen

    Diese Impfpflicht ist völlig überzogen. Die zur Verfügung stehenden Impfstoffe bieten keinen Schutz vor Ansteckung, und ob sie einen schweren ...
    Erich Erjavec
    mehr
  • Impfen bleibt wichtigste Schutzmaßnahme

    Die richtige Corona-Strategie ist eine Tochter der Zeit. Im Omikron-Roulette setzt man nun auf kontrollierte Ansteckung, die nicht mit Durchseuchung ...
    Dr. Ewald Maurer, Ex-Richter
    mehr
  • Impfpflicht

    Um die Gesundheit geht es bei der Impfpflicht schon lange nicht mehr. Weil sie die Impfpflicht angekündigt hat, will die Regierung ihr Gesicht ...
    Ingrid Rager
    mehr
  • So ein Schmarrn

    Nun wurde uns also die Impfpflicht verkündet und dass sie alle drei Monate, je nach Situation, evaluiert wird. Hoffe, der Regierung ist nicht ...
    Wolfgang Alscher
    mehr
  • Rote Linie ist überschritten

    Sie haben es tatsächlich getan. Der Gesetzesentwurf für die Corona-Impfpflicht liegt auf dem Tisch. Man kann davon ausgehen, dass diese Impfpflicht ...
    DI Anton Wildpert
    mehr
  • Über die Zinspolitik

    Sparer würden es sicherlich sehr gut finden, wenn die Europäische Zentralbank die Zinsen anhebt. Als Sparer würde man sich über Zinsen freuen, damit ...
    Andreas Laszakovits
    mehr
  • Pandemie und Lernfähigkeit

    Es ist unglaublich, wie wenig lernfähig die Menschen im Allgemeinen und die Politiker im Besonderen sind. Da befinden wir uns im 3. Jahr der ...
    Günther Kraftschik
    mehr
  • Ohlsdorf: Rodung Fall für den Klimarat?

    Die skandalöse Rodung des Waldes in Ohlsdorf innerhalb weniger Tage um den Jahreswechsel stößt auch Mitgliedern des neuen Klimarates, der aus ...
    Konrad Mayr
    mehr
  • Wie dumm sind wir Menschen?

    Auf einer Seite spricht man vom Blackout, und auf der anderen Seite sollen alle E-Autos kaufen. Bauen wir eben ein paar Atomkraftwerke, damit wir ...
    Günter Sorger
    mehr
  • Derzeitige Situation ist unerträglich

    Ich bin dreifach geimpft, teste mich regelmäßig und habe für diverse Maßnahmen Verständnis. Aber die derzeitige Situation ist unerträglich, und mein ...
    Franz Gruber
    mehr
  • Der große Tisch der Türkisen

    Interessant war das Interview, das Armin Wolf neulich mit der 4-fach-Ministerin Susanne Raab in der „ZIB 2“ führte. Wie sie darlegte, liegt gar ...
    Reinhard Scheiblberger
    mehr
  • Neue Mogelpackungen!

    Ich möchte in diesem Leserbrief das Thema Mogelpackungen erneut zur Sprache bringen, da ich das für extrem wichtig erachte. Ich kaufte mir neulich ...
    Dr. Bernd Sommer
    mehr
  • Freiheit

    Bei uns haben die Asylanten mehr Rechte als wir. Ein Asylant braucht bei der Einreise keine Papiere. Wir müssen jedem Kellner und Verkäufer einen ...
    Stefan Hofbauer
    mehr
  • Die richtige Entscheidung

    Australien, das bekannt dafür ist, seine von der Regierung verordneten Corona-Schutzmaßnahmen rigoros durchzuziehen, hat nun für den abgehobenen ...
    Franz Köfel
    mehr
  • Novak Djokovic

    Auch wenn man der beste Tennisspieler ist, muss man sich an Gesetze halten, die für alle Menschen gelten! Außerdem ist Ehrlichkeit für so ein Idol ...
    Dipl.-Päd. Stefan Scherz
    mehr
  • Premier als Aufhetzer

    In der Posse rund um Novak Djokovic gibt es nur Verlierer. Zum einen den Sportler, der (verdientermaßen!) um den Wettkampf umfällt, zum anderen den ...
    Philipp Braunegger
    mehr
  • Australien und Djokovic

    Australien hat richtig gehandelt und Djokovic ausgewiesen. Was Recht ist, muss Recht bleiben, auch für einen überheblichen Tennisspieler. Auch andere ...
    Franz Mostögl
    mehr
  • Djokovic ausgewiesen!

    Djokovic, der Ballsport-Held, führend in der Tenniswelt, meinte, dass ein Kontinent seine Ansicht anerkennt und Gesetze, die beschlossen, nicht für ...
    Willibald Zach
    mehr
18. Jänner 2022
Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol