16.01.2008 13:58 |

Außer Konkurrenz

Michelle Obama ist erotischste Frau der US-Politik

In den USA läuft der Vorwahlkampf für die Präsidentschaftswahlen bereits auf Hochtouren. Wenn es nach den Lesern eines US-Herrenmagazins gehen würde, dann wäre Barack Obama wohl bereits Spitzenkandidat der Demokraten: Michelle Obama, die Ehefrau des Präsidentschaftskandidaten, wurde mit knapp einem Fünftel der Stimmen zur erotischsten Frau in der Politik gewählt.

Bei der Umfrage des „Playboy“, die im Februar-Heft des US-Magazins abgedruckt wurde, belegte die republikanische US-Außenministerin Condoleezza Rice Rang zwei mit 17,5 Prozent. Vor Barack Obamas innerparteilicher Rivalin Hillary Clinton mit 14,0 Prozent kam Laura Bush, die Frau von US-Präsident George W. Bush, mit 16,3 Prozent auf Rang drei der erotischsten Frauen in der Politik.

Jetzt hast du die Wahl (siehe Infobox): Wer ist die erotischste Frau in Österreichs Politik?

Bill Clinton zum erotischsten Präsidenten gekürt
Bedeutend besser als seine Frau schnitt der ehemalige demokratische Präsident Bill Clinton ab. Er wurde mit einer deutlichen Mehrheit von 58,8 Prozent der Befragten zum erotischsten US-Präsidenten der vergangenen 40 Jahre gekürt. Weit abgeschlagen folgten die Republikaner Ronald Reagan mit 21,7 Prozent und George W. Bush mit 7,4 Prozent.

Unabhängige sind die besseren Liebhaber
Auch wenn Demokraten und Republikaner das Rennen um die US-Präsidentschaft beherrschen, geben die unabhängigen Kandidaten in sexueller Hinsicht den Ton an. Unabhängige Kandidaten seien die besten Liebhaber, gaben mehr als 45 Prozent der Befragten an. 36 Prozent trauten den Politikern der demokratischen Partei Höchstleistungen im Bett zu und nur gut 18 Prozent den Republikanern.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).