09.01.2008 07:24 |

Falsch abgebogen

Frau fährt mit Auto in Fußgängerunterführung

Kurioser Unfall in Niederösterreich: Eine Frau ist am Dienstagvormittag in Amstetten auf dem Weg zur Tiefgarage falsch abgebogen und in einer Fußgängerunterführung unter dem örtlichen Bahnhof gelandet. Das Hinweisschild hatte sie offenbar falsch gedeutet.

Ein Moment der Unachtsamkeit war genug und schon rumpelte die Frau mit ihrem Kleinwagen die Stufen hinunter, wo normalerweise Bahnpendler und Fußgänger verkehren. Ihren Schutzengel hatte sie zum Glück dabei: Es waren zum Unfallzeitpunkt keine Fußgänger unterwegs, sie selbst überstand den Unfall mit einem Riesenschock, aber ansonsten unverletzt - und sogar das Auto blieb heil!

Mit Seilwinde und Brettern geborgen
Die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Amstetten rückten sodann mit Seilwinde, Brettern und vermutlich auch mit einem Schmunzeln an. Nach kurzer Zeit war das "falsch geparkte" Auto geborgen und die Frau konnte ihre Fahrt fortsetzen.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Amstetten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol