06.01.2008 21:40 |

Internet-Botschaft

Al Kaida ruft zu Anschlägen auf Bush auf

Wenige Tage vor dem Nahost-Besuch von George W. Bush hat ein US-amerikanischer Al-Kaida-Extremist zu Attentaten auf den Präsidenten der Vereinigten Staaten aufgerufen. "Begrüßt ihn nicht mit Blumen und Applaus, sondern mit Bomben und Fallen", erklärte der als "Azzam der Amerikaner" bekannte Al-Kaida-Anhänger Adam Gadahn am Sonntag in einer 50-minütigen Videobotschaft. Die Aufnahme wurde auf mehreren Internetseiten veröffentlicht, die von verschiedenen Al-Kaida-nahen Gruppen genutzt werden.

In der Videobotschaft erklärte der aus Kalifornien stammende Gadahn, Bushs Nahost-Politik habe auf ganzer Linie versagt. In einer theatralischen Geste zerriss der Extremist vor laufender Kamera seinen US-Pass. Der "Heilige Krieg" gegen die USA werde weitergeführt, solange auch nur ein einziger Moslem von den USA gefangen gehalten werde. Gadahn, der sich derzeit vermutlich in Pakistan aufhält, war bereits mehrfach in Video-Botschaften der Al-Kaida aufgetreten. Mit 17 Jahren war er zum Islam konvertiert. Er ist der erste US-Bürger seit dem Zweiten Weltkrieg, der wegen Staatsverrats angeklagt werden soll.

Dreitägige Reise in den Nahen Osten
Bush reist am Mittwoch erstmals während seiner Präsidentschaft für drei Tage in den Nahen Osten, um zwischen Israelis und Palästinensern zu vermitteln. Die radikale Hamas kritisierte den Besuch als reinen Foto-Termin. Der Iran warf den USA Einmischung im Nahen Osten vor. Die Regierung in Washington wolle mit derartigen Besuchen lediglich ihre gescheiterte Nahost-Politik kompensieren, sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Teheran. Israels Präsident Shimon Peres zeigte sich hingegen zuversichtlich, dass das Staatsoberhaupt der USA die stockenden Friedensverhandlungen im Nahen Osten in Schwung bringen könne.

Bush will die Nahost-Reise in Israel beginnen und von dort aus ins Westjordanland und bis 16. Jänner nach Kuwait, Bahrain, in die Vereinigten Arabischen Emirate, nach Saudi-Arabien und Ägypten weiterreisen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).