27.11.2007 11:08 |

Vandalenakt

Jugendliche fällten aus Spaß Bäume

Nachdem jugendliche Mühlviertler im April dieses Jahres sechs Bäume aus Spaß gefällt hatten, hat die Polizei nun vier Verdächtige im Alter von 15 bis 17 Jahren ausforschen können. Der durch den Vandalenakt entstandene Schaden beläuft sich auf fast 20.000 Euro.

Drei Kastanien, eine Linde, eine Tanne und ein Ahornbaum fielem dem oberösterreichischen Holzfäller-Quartett auf einem Skaterplatz in Tragwein im Bezirk Freistadt zum Opfer. In der Nacht rückten die Jugendlichen mit zwei Handsägen an und sägten die Bäume, die etwa faustgroßen Durchmesser hatten, um.

Bei der Polizei zeigten sich die Burschen einsichtig: Sie gaben die Tat zu und wollen den angerichteten Schaden wieder gutmachen. Dennoch müssen sie jetzt mit einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft rechnen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol