20.11.2007 16:20 |

Homo-Partnerschaft

Wiener ÖVP gegen Zeremonie-Verbot

Eine andere Sicht als ÖVP-Justizsprecher Heribert Donnerbauer bezüglich der Partnerschaften Homosexueller offenbarte der Landesgeschäftsführer der Wiener ÖVP, Norbert Walter. Donnerbauer hatte sich gegen eine Zeremonie für homosexuelle Paare auf dem Standesamt ausgesprochen. "Warum soll man das den Leuten vorschreiben?", so Walter. Es gebe Hochzeitspaare, die sehr pompöse Feiern machten und andere, die ganz still feierten.

Auch von Donnerbauers Idee, die Besiegelung einer Partnerschaft für Homosexuelle nur auf ausgewählte Standorte zu konzentrieren, hält Walter wenig. "Wenn man es schon macht, dann halte ich es nicht für sinnvoll, es auf wenige Standorte zu konzentrieren." Dies möge in Wien noch gehen, in weitläufigeren Gegenden sei es für die Betroffenen dann aber unnötig schwierig. Ob die Partnerschaft dagegen auf einem Standesamt oder bei einem Notar geschlossen werde, sei weniger bedeutend, so Walter.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol