09.11.2007 12:42 |

Feuertod

38-Jähriger bei Wohnungsbrand umgekommen

Einen Toten hat ein Wohnungsbrand am Freitag im niederösterreichischen Tulln gefordert. Aus noch unbekannter Ursache war das Feuer in einem Mehrparteienhaus ausgebrochen. Der 38-Jährige dürfte noch selbst Löschversuche vorgenommen haben, konnte von den Feuerwehrleuten aber nur noch leblos aus seiner Wohnung geborgen werden.

Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, stand die Wohnung des Niederösterreichers bereits in Vollbrand. Das Feuer war im ersten Obergeschoss des Mehrparteienwohnhauses ausgebrochen. Bei den Löscharbeiten waren rund 35 Feuerwehrleute im Einsatz.

Der 38-jährige Niederösterreicher wurde nach Eindämmen der Flammen in seinem Badezimmer geborgen. Für ihn kam allerdings jede Hilfe zu spät: Die Notärztin konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol