07.11.2007 10:59 |

Spaßbremse

Faymann verbietet F1-"Hatzerl" auf neuer A6

Verkehrsminister Faymann erweist sich in Sachen PR-wirksamer Autobahneinweihung als Spaßbremse für die Asfinag: Am Sonntag sollte Formel-1-Pilot David Coulthard gerüchterweise mit einem von Red Bull gesponsertem kleinen „Hatzerl“ die neue Autobahnspanne A6 vom niederösterreichischen Bruck an der Leitha bis zur slowakischen Grenze einweihen. Der Minister erteilte dem noch nicht einmal offiziell angekündigten Gast gleich wieder eine Absage.

„Mit 320 km/h auf einer Straße zu fahren, die für 130 km/h gebaut ist, ist nicht nur in verkehrspolitischer, sondern auch in umweltpolitischer Hinsicht ein vollkommen falsches Signal“, so Faymann. Coulthard sollte den Gerüchten zufolge auf Einladung der Asfinag mit einem Formel-1-Boliden einmal über die Strecke sausen. Die Kosten für Coulthards Auftritt hätte Red Bull übernommen. Stattdessen soll Coulthard bei der Feier jetzt - wenn überhaupt - Aktionen zur Verkehrssicherheit mitgestalten. Die Frage, warum es für die Eröffnung einer Autobahn überhaupt einen Formel-1-Fahrer braucht, und was er kostet oder kosten würde, blieb bisher unbeantwortet.

So viel ist fix: Beim Event am Sonntag im burgenländischen Kittsee steht der Bevölkerung die neue Strecke von 10.00 bis 17.00 Uhr zum Radeln, Skaten oder Spazierengehen zur Verfügung. Organisiert wird auch ein grenzüberschreitender Lauf für Erwachsene und Kinder. Die Asfinag wird in einer Ausstellung Pläne und Fotos zum Bau der Autobahn und archäologischen Funden zeigen.

Formelle Eröffnung mit viel Polit-Prominenz
Zur formellen Eröffnung am 19. November sind dann Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, der slowakische Ministerpräsident Robert Fico, Minister Faymann und sein slowakischer Amtskollege Lubomir Vazny sowie die Landeshauptleute Erwin Pröll und Hans Niessl geladen. Die neue A6 wird 22 Kilometer lang und die Ostautobahn mit dem Grenzübergang Kittsee verbinden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol