04.11.2007 20:49 |

Fernseher am Ofen

Mann setzt mit "heißem TV" Wohnung in Brand

Man weiß es nicht, ob ihm das Fernsehprogramm nicht gefallen oder ob er den Ofen mit dem Regal verwechselt hat: Jedenfalls hat ein Mann seine Wohnung in Wien in Brand gesetzt und sich eine Rauchgasvergiftung geholt, weil er seinen Fernseher (!) auf die heiße Herdplatte stellte. Die Feuerwehr verhinderte einen größeren Schaden.

War das Fernsehprogramm zu "feurig" oder war es einfach Unachtsamkeit? Man weiß es (noch) nicht. Nur so viel steht fest: Der Untermieter stellte am Samstagnachmittag in einer Wohnung in der Dresdner Straße in Wien-Brigittenau sein TV-Gerät auf dem Herd ab. Vermutlich wollte er es dort nur "zwischenlagern".

Dummerweise war die Heizplatte eingeschaltet (oder der Mann schaltete sie unabsichtlich selbst ein, die Feuerwehr ist sich da nicht ganz sicher), der Fernseher implodierte bereits nach kurzer Zeit und verursachte einen Zimmerbrand. Der Mann konnte sich noch aus eigener Kraft in Sicherheit bringen und wurde vom Rettungsdienst ins Wiener AKH gebracht, so die Feuerwehr.

Der Brand, bei dem sich starker Rauch entwickelte, wurde gelöscht. Weitere Hausbewohner kamen nicht zu Schaden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol