02.11.2007 15:50 |

Tödliches Manöver

Vorarlberger mit Auto in See gestürzt - ertrunken

Zum Verhängnis ist einem 44-jährigen Vorarlberger am Donnerstagabend in Fontanella in Vorarlberg ein missglücktes Manöver geworden: Als er sein Fahrzeug gegen 20.30 Uhr auf einem Parkplatz wenden wollte, stürzte er über eine steile Böschung in den eiskalten Seewaldsee. Sofort wurde eine Bergungsaktion eingeleitet - jedoch vergeblich. Der Mann war bereits in seinem Auto ertrunken.

Der Mann aus Fontanella war beim Umkehren auf einem Gasthaus-Parkplatz über den befestigten Rand hinausgeraten. Das Auto rutschte daraufhin rund 40 Meter über eine steil abfallende Böschung und an deren Ende in den Seewaldsee.

Noch während das Fahrzeug im Wasser versank, versuchte der Mann verzweifelt, sich zu befreien. Der Wasserdruck machte es ihm aber offenbar unmöglich, die Türen zu öffnen. Der Pkw kam schließlich in rund drei Metern Tiefe zum Stillstand. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nach der Bergung nur noch den Tod des Mannes feststellen, das Auto war zur erbarmungslosen Todesfalle geworden.

Symbolbild (Foto: Andi Schiel)

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol