17.06.2003 17:33 |

Preis-Ländermatch

Deutschland schlägt Österreich haushoch

Ländermatches zwischen Österreich und Deutschland sind immer so eine Sache, meistens gewinnen die großen Nachbarn. Was für den Sport gilt, trifft leider auch für das Einkaufen zu: In Österreich ist vieles deutlich teurer als in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer groß angelegten Studie der Arbeiterkammer.
Wenn's doch nur so glimpflich ausgegangen wäre,wie im Fußball. Ein Leistungsgefälle wie beim 2:6 gegendie Deutschen ist noch leichter zu verkraften als dieses Preisgefälle:Für bis zu 90 Prozent der Produkte müssen wir in Österreichtiefer in die Tasche greifen, teilweise zahlen wir fast doppeltso viel wie die Deutschen.
 
Lebensmitteldiskonter und Elektrohändlergetestet
Im Schnitt sind die Lebensmitteldiskonter bei unsum ein Viertel teurer. Die Elektrohändler verlangen durchschnittlichum 10 Prozent mehr. "Preissünder" bringen sogar Preisunterschiedebis zu 90 Prozent zu Tage. Selbst, wenn die Preise um die unterschiedlichenUmsatzsteuersätze (Deutschland 7 und 16 Prozent, Österreich10 und 20 Prozent) bereinigt werden, liegen die österreichischenNettowerte um durchschnittlich 22 Prozent über den deutschenNettowerten. Insgesamt sind zwischen 70 Prozent und 90 Prozentder gleichen untersuchten Produkte in Österreich teurer alsin Deutschland.
 
Die besonderen Preissünder
Die besonderen "Preissünder" in Österreich:Lachende Köchin Fixprodukt (z. B. Gulasch) kostet in Deutschland29 Cent, in Österreich 55 Cent - ein Preisunterschied vonknapp 90 Prozent. Paclan Müllbeutel, für die der Konsumentin Deutschland 59 Cent zahlt, kosten in Österreich 1,11 Euro,also um 88 Prozent mehr.
 
Und noch ein Beispiel: Identische CD-Rohlinge kostenbeim Disconter in Österreich 5,99 Euro, in Deutschland nur3,99 Euro!
 
Niederlage bei Elektroketten knapper
Bei den Elektrogeräten sind die Preisdifferenzenetwas geringer: im Schnitt 9 bis 11 Prozent teurer. Die "Preisspitzen"bei uns: Der Drucker Canon S 530 D kostet in Deutschland 249 Euro,bei uns 379 Euro, das ist mehr als die Hälfte teurer. Fürdas PC Spiel "Age of Mythology" werden in Deutschland 44 Euround in Österreich 69,90 Euro verlangt, das ist um knapp 60Prozent mehr.
 
Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammerhaben die Preise von Waren der Discounter-Ketten Hofer (in DeutschlandAldi) und Lidl sowie der Elektromärkte von Saturn und MediaMarkt verglichen.
 
Zum Shoppen nach Deutschland zu fahren, lohnt sichallerdings leider nur, wenn man wirklich nah an der Grenze wohnt.Besonders weil in Deutschland der Sprit um 20 bis 30 Cent teurerist...
 
(stv)
Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol