16.04.2003 11:45 |

Digitale Leine

Damit man immer weiß, wo der Nachwuchs ist

Britische Eltern bekommen nun eine weitere Möglichkeit, ihre Kinder an die digitale Hundeleine zu legen. Ist der Nachwuchs erst mit einem tragbaren Überwachungsgerät von QuikTrak ausgerüstet, kann der Aufenthaltsort einfach via Internet ermittelt werden.
Jeder Schritt der mit dem Überwachungsgerätausgestatteten Kinder wird verfolgt und der Aufenthaltsort derSchützlinge auf einer Website grafisch dargestellt. Nebendem aktuellen Standort kann auch der gesamte Tagesablauf der Kinderso im Nachhinein verfolgt werden.
 
Problemlos auch in geschlossenen Räumen
Zur Überwachung wird das QuikTrak-Funknetz genutzt,das den Großraum London flächendeckend versorgt. DasFunknetz soll gegenüber GPS-Ortungssystemen auch in geschlossenenRäumen keine Probleme haben.
 
Per Panikknopf bei den Eltern Alarm schlagen
Der "QuikTrak Personal Transponder", der am Gürtelangebraucht oder in die Hosentasache gesteckt werden kann, istauch mit einem Panikknopf ausgestattet, der augenblicklich beiden Eltern via Handy Alarm schlägt.
 
Mitarbeiter-Überwachung
Die australische Firma QuikTrak betreibt auch inSydney, Melbourne und Brisbane derartige Funknetze, die meistvon Zustellfirmen und Taxiunternehmen dazu genutzt werden, ihreMitarbeiter oder Firmenfahrzeuge zu überwachen.
 
Die Betreiber QuikTrak und SOS Response wollen dasService in Großbritannien in Kürze anbieten.
Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol