Trauer um Bibliothekar

„Gefragt – Gejagt“-Star Klaus Otto Nagorsnik tot

Society International
25.04.2024 08:27

Mit großer Trauer und Bestürzung hat die ARD den Tod von Klaus Otto Nagorsnik bekannt gegeben. Der beliebte „Jäger“ aus der Quizsendung „Gefragt – Gejagt“ ist am Mittwoch überraschend im Alter von 68 Jahren verstorben.

„Unser Bibliothekar hat ,Gefragt – Gejagt‘ über viele Jahre mitgeprägt“, erklärte ARD-Koordinator Frank Beckmann tief betroffen. „Wir verdanken ihm unzählige spannende und unterhaltsame Abende. Das Publikum hat ihn geliebt.“

Publikumsliebling
Seit 2014 war Nagorsnik, dessen Spitzname in der Sendung auf seinen Beruf zurückging, einer der „Jäger“, die in der Quizshow gegen Kandidatenteams antraten. Mit seinem umfassenden Wissen, seiner scharfen Auffassungsgabe und seinem trockenen Humor begeisterte er die Zuschauer und wurde schnell zu einem Publikumsliebling.

Quiz-Ass und leidenschaftlicher Leser
„Wir verlieren mit Klaus Otto Nagorsnik ein Vorbild an Authentizität, Bildung und Lebensfreude“, so Moderator Alexander Bommes. „Ich habe ihn bewundert und unwahrscheinlich gerne mit ihm gespielt und geflachst. Die Jagd wird auch für ihn weitergehen.“

Nagorsnik, der bis zu seinem Ruhestand als Bibliothekar in der Stadtbücherei Münster tätig war, war nicht nur ein Quiz-Ass, sondern auch ein leidenschaftlicher Leser und engagierter Bürger. Er wird seinen Freunden, Kollegen und der gesamten „Gefragt – Gejagt“-Familie in unvergessener Erinnerung bleiben.

Die bereits produzierten Folgen der neuen Staffel von „Gefragt – Gejagt“ mit Klaus Otto Nagorsnik werden im Gedenken an ihn vom 13. Mai an im Ersten zu sehen sein.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele