Mo, 22. Oktober 2018

Classic-Modell

19.10.2017 12:29

Microsoft IntelliMouse: Maus-Legende kehrt zurück!

Mit seiner IntelliMouse-Reihe schaffte es Microsoft ab 1996, sich als führender Anbieter optischer Mäuse zu positionieren. Büroarbeiter wie Gamer schätzten Handling und Präzision der Eingabegeräte des Windows-Konzerns. 2013 erschien allerdings die bislang letzte IntelliMouse, viele Fans der Marke glaubten schon nicht mehr an eine Rückkehr - bis jetzt.

Wer sich an die Anfänge der IntelliMouse-Reihe erinnert, dem wird das Design der neuen Classic IntelliMouse bekannt vorkommen: Es entspricht immerhin jenem der IntelliMouse Explorer, dem wohl beliebtesten Vertreter der Marke.

Die harten Fakten der neuen Microsoft-Maus: Die optische Positionsmessung arbeitet mit einer Präzision von 3200 DPI, die Maus ist symmetrisch ausgeführt und für Rechts- wie Linkshänder geeignet. Die Verbindung zum PC wird per USB-Kabel aufgebaut, Eingaben tätigt man mit drei Maustasten bzw. dem Scrollrad.

Der größte Unterschied zu den klassischen IntelliMouse-Explorer-Modellen: Die charakteristische Beleuchtung am Heck der Maus ist beim neuen Modell nicht mehr Rot, sondern Weiß. Eine offizielle Ankündigung der Maus durch Microsoft steht noch aus, auf der Zubehör-Website für Surface-Produkte taucht die Maus aber bereits auf. Dort kostet sie 40 US-Dollar. Unklar ist noch, ob Microsoft die Kult-Maus auch nach Europa bringt, bislang scheint sie nur im US-Shop auf.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.